In Milch geschmortes Schweinefilet

Wir schmoren das Schweinefleisch in Milch. So wird es zart, saftig - und die Soße ist der Hit.

Zutaten

Portionen

  • 1,4 Kilogramm Schweinefilet (möglichst gleichmäßig dick; am besten Bio)
  • Salz
  • Pfeffer (grob gemahlen)
  • 3 Sardellenfilets (eingelegt)
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Rosmarin (kleine Zweige)
  • 2 EL Olivenöl
  • 600 Milliliter Milch
  • 1 EL Soßenbinder (hell)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

34 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Fleisch abspülen, trocknen, mit Salz und Pfeffer einreiben.
  2. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  3. Sardellen abspülen, trocken tupfen und fein hacken. Zitrone heiß abspülen, trocknen und die Schale am besten mit einem Zestenreißer in feinen Streifen abziehen. Rosmarin abspülen, trocknen, 1 EL Nadeln abzupfen und hacken.
  4. Öl in einem Bräter erhitzen und Sardellen, Zitronenschale und gehackten Rosmarin kurz anbraten. Dann Fleisch im Öl rundherum braun anbraten.
  5. Milch aufkochen und zum Fleisch gießen. Deckel auf den Bräter legen, das Fleisch etwa 15 Minuten im vorgeheizten Ofen schmoren.
  6. Fleisch herausnehmen und etwa 10 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Inzwischen den Bratsud durch ein Sieb gießen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Soße evtl. noch einmal aufkochen und mit etwas Soßenbinder binden.
  7. Fleisch in Scheiben schneiden und mit dem restlichen Rosmarin anrichten. Zusammen mit der Soße servieren.

Tipp!

Dazu passt Zuckerschoten-Erbsen-Gemüse und Ofenkartoffeln.

Das Rezept funktioniert auch für 12, 16 oder 20 Gäste – Zutaten einfach hochrechnen, die Garzeit bleibt gleich.

Dieses Rezept ist in Heft 08/2018 erschienen.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!