In Traubensaft geschmorter Lammbraten

Zutaten

Portionen

  • 0,5 Bund Rosmarin
  • 0,5 Bund Thymian
  • 0,5 Bund Salbei
  • 1,5 Kilogramm Lammschulter (ausgelöst; am besten Bio)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 Knoblauchzehe (jung)
  • 750 Milliliter Traubensaft
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Kartoffel (klein, etwa 60 g)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

2 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 240 Grad, Umluft 220 Grad, Gas Stufe 6 vorheizen. Kräuter abspülen und die Blättchen von den Stielen zupfen. Den Lammbraten trocken tupfen und mit Salz einreiben. Die Unterseite mit den Kräutern bestreuen und mit Pfeffer würzen. Braten mit Küchengarn in Form binden, in einen Bräter oder eine ofenfeste Form legen. Ohne Deckel im heißen Backofen auf der mittleren Schiene etwa 20 Minuten goldbraun braten. Die Temperatur auf 140 Grad, Umluft 120 Grad, Gas Stufe 1 herunterschalten.
  2. Knoblauchzwiebel abspülen und mit Schale grob hacken. Traubensaft, Knoblauch und Lorbeer zum Braten geben. Alles auf der mittleren Schiene noch etwa 1 Stunde 30 Minuten braten. Aus dem Ofen nehmen, Braten in Folie wickeln und etwa 15 Minuten ruhen lassen. Soße durch ein feines Sieb in einen Topf gießen. Das Fett von der Soße abschöpfen (siehe Tipp). Kartoffel schälen, abspülen, sehr fein reiben und zur Soße geben. Die Soße bei starker Hitze aufkochen und etwa 12-15 Minuten ohne Deckel einkochen lassen. Eventuell mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Fleisch in Scheiben schneiden und mit der Soße servieren.

Tipp!

Soße kurz stehen lassen, bis sich das Fett oben gesammelt hat. Dieses dann mit einem Löffel abnehmen oder mit einem auf die Soße gelegten Stück Küchenkrepp aufsaugen.

Dazu schmecken Sesamkartoffeln und Frühlingsgemüse mit Estragon-Hollandaise.

Wenn ihr Lammbraten zu Ostern machen wollt, probiert doch mal dieses Rezept für Lammbraten aus. Außerdem findet ihr bei uns noch mehr Osterrezepte

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!