Indischer Linsentopf

Ähnlich lecker
LinseneintopfLinsenrezeptEintopf
Zutaten
für Portionen
  • 250 Gramm Beluga (oder Puy)
  • 2 Tomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 1 TL Koriander (gemahlen)
  • 0,5 TL Kreuzkümmel (gemahlen)
  • 1 Stange Lauch
  • 1 EL Butterschmalz
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • 100 Gramm Schlagsahne
  • Salz
  • Gramm Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 2 TL Garam Masala (oder Currypulver)
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 1 Bund Koriander
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Die Linsen in ein Sieb geben und gründlich abspülen. Die Tomaten abspülen, trocken reiben und klein schneiden. Eine Zwiebel abziehen und fein würfeln. Linsen, die Hälfte der Tomatenstücke, Zwiebelwürfel und 1 l Wasser in einen Topf geben und aufkochen. Die Gewürze dazugeben und alles mit halb geschlossenem Topfdeckel etwa 30 Minuten bei kleiner bis mittlerer Hitze kochen lassen.
  2. Inzwischen die Porreestange putzen, abspülen und in feine Streifen schneiden. Den Porree mit in den Eintopf geben und alles noch 5 Minuten kochen lassen, bis die Linsen bissfest sind. Falls die Linsen schon viel Flüssigkeit aufgenommen haben, eventuell noch etwas Wasser (100-150 ml) dazugießen.
  3. Inzwischen die zweite Zwiebel abziehen, halbieren und in Ringe schneiden. Zwiebelringe im Butterschmalz bei mittlerer Hitze hellbraun und weich anbraten, dann die Kreuzkümmelsamen dazugeben und kurz mitbraten. Die Sahne dazugießen und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Linsen mit Garam Masala, Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer pikant abschmecken.
  4. Den Koriander abspülen, trocken schütteln und hacken. Den Linseneintopf in tiefen Tellern anrichten, etwas Zwiebelsahne darauf geben und alles mit den restlichen Tomatenstücken und Koriander bestreuen.
Tipp!
Weitere Rezepte
Indische RezepteKinderrezepteIndische VorspeisenVegetarische Suppen Rezepte

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!