VG-Wort Pixel

Indisches Hähnchencurry

Indisches Hähnchencurry
Foto: Thomas Neckermann
Ein schnelles Curry mit indischem Touch zaubern wir in 30 Minuten! Mit von der Partie sind Mango-Chutney und Hähnchenbrust.
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Eiweißreich, Raffiniert, Schnell

Pro Portion

Energie: 625 kcal, Kohlenhydrate: 21 g, Eiweiß: 54 g, Fett: 35 g

Zutaten

Für
2
Portionen
2

Zwiebeln

2

Knoblauchzehen

400

Gramm Gramm Hähnchenbrustfilets (am besten Bio)

1

EL EL Öl

2

TL TL Kurkumapulver

3

TL TL Currypulver (z.B. Garam Masala)

300

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe

150

Gramm Gramm Schlagsahne

1

EL EL Mango-Chutney

3

Stiel Stiele Minze

2

EL EL Mandelblätter

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

2

EL EL Zitronensaft

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zwiebel und Knoblauch abziehen, halbieren, in Streifen schnei- den. Fleisch abspülen, trocknen, in 3 cm große Stücke schneiden.
  2. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Kurkuma- und Curry-Pulver dazugeben und etwa 1 Minute braten. Dann die Hähnchenstücke unter Rühren etwa 3 Minuten in der Gewürzmischung anbraten. Gemüsebrühe, Sahne und Mango-Chutney dazugeben und etwa 15-20 Minuten ohne Deckel köcheln lassen.
  3. Inzwischen Minze abspülen und die Blättchen hacken. Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten.
  4. Das Curry mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Mandeln und Minze darüberstreuen.
Tipp Dazu passen Basmati-Reis und Mango-Chutney.

Hier findet ihr weitere leckere Curry-Rezepte.

Dieses Rezept ist in Heft 13/2017 erschienen.