Indisches Kichererbsen-Hähnchen-Curry

Zutaten

Portionen

  • 1 Dose Kichererbsen (Abtropfgewicht 240 g)
  • 2 rote Paprikas
  • 1 Karotte
  • 1 Gemüsezwiebel (klein)
  • 200 Gramm Broccoli
  • 1 Stück Ingwer (oder getrockneter Ingwer)
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Currypulver
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 500 Gramm Hähnchenbrustfilet (oder Hähnchenkeulenfilet)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Limettensaft (oder Zitronensaft)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

48 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Die Kichererbsen auf ein Sieb geben, abspülen und abtropfen lassen. Paprika waschen, halbieren, weiße Kerne und Trennwände entfernen und das Fruchtfleisch in feine Streifen schneiden. Die Möhre schälen und in feine Streifen schneiden, Zwiebel abziehen und würfeln. Brokkoli in Röschen teilen, Ingwer schälen und fein hacken.
  2. Möhre, Zwiebel und Brokkoli im heißen Fett 2 Minuten rundherum anbraten. Dann das Currypulver darüberstäuben, Ingwer zugeben und kurz mitbraten. Paprika, Kichererbsen, Kokosmilch und 200 ml Wasser zugeben und alles 10 Minuten köcheln lassen. Inzwischen das Hähnchenfleisch abspülen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zum Curry geben und weitere 6 Minuten bei kleiner Hitze garen, bis das Hähnchenfleisch durchgegart ist. Das Curry mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken. Mit Fladenbrot oder Reis servieren.

Tipp!

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!