VG-Wort Pixel

Indonesisches Gemüsecurry

Indonesisches Gemüsecurry
Foto: Thomas Neckermann
Das indonesische Gemüsecurry ist vegan und kommt mit viel Wumms daher. Das liegt auch an der Gewürzpaste, mit der wir Zwiebeln, Pastinaken, Möhren und Petersilienwurzeln marinieren.
Fertig in 1 Stunde 20 Minuten ohne Wartezeit

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Vegan

Pro Portion

Energie: 575 kcal, Kohlenhydrate: 89 g, Eiweiß: 13 g, Fett: 17 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gewürzpaste

80

Gramm Gramm Schalotten

2

Knoblauchzehen

40

Gramm Gramm Ingwer

1

rote Peperoni

2

EL EL Sonnenblumenöl

1

TL TL Kurkumapulver

1

TL TL Kreuzkümmel

1

TL TL Korianderpulver

1

TL TL weißer Pfeffer

1

TL TL Fenchelsamen

3

EL EL Kokosraspeln

20

Gramm Gramm Macadamianüsse

2

EL EL Sojasauce

6

EL EL Limettensaft

Salz

Curry

300

Gramm Gramm rote Zwiebeln

300

Gramm Gramm Karotten

300

Gramm Gramm Pastinaken

300

Gramm Gramm Petersilienwurzeln

1

Stange Stangen Zitronengras

2

Curryblätter (getrocknet)

800

Milliliter Milliliter Kokosmilch

1

Stange Stangen Zimt

0.5

TL TL Kardamom (Kardamomsaat, oder 4 Kardamomkapseln)

1

TL TL Chiliflocken

300

Gramm Gramm Jasminreis

Zubereitung

  1. FÜR DIE PASTE

  2. Schalotten, Knoblauch und Ingwer schälen, fein hacken. Pfefferschoten halbieren, putzen, entkernen, abspülen und fein würfeln (mit Küchenhandschuhen arbeiten). Öl in einer Pfanne erhitzen, Schalotten, Knoblauch, Ingwer und Pfefferschoten darin etwa 5 Minuten unter Rühren andünsten. Herausnehmen. Alle gemahlenen Gewürze, Fenchelsaat und Kokosraspel in die heiße Pfanne geben, so lange rösten, bis es zu duften beginnt.
  3. Schalottenmischung, geröstete Gewürze, Macadamianüsse, Sojasoße, Limettensaft und 1 TL Salz im Blitzhacker zu einer feinen Paste verarbeiten.
  4. FÜR DAS CURRY

  5. Alle Gemüse schälen, eventuell abspülen und in etwa 3–4 cm große Stücke schneiden. Gemüsestücke mit der Gewürzpaste gut einreiben, für mindestens 2 Stunden, besser über Nacht, kalt stellen.
  6. Zitronengrasstängel putzen, jeweils in 3 Stücke schneiden und auf einem Arbeitsbrett mit einem Topf etwas zerquetschen. Zitronengras, Curryblätter, Kokosmilch, Zimt und Kardamom in einem Topf aufkochen. Das marinierte Gemüse dazugeben und etwa 45 Minuten ohne Deckel köcheln lassen. Gelegentlich umrühren. Kurz vor dem Servieren mit Salz und Chiliflocken abschmecken.
  7. Reis nach Packungsangabe kochen und dazu servieren.

Dieses Rezept ist in Heft 4/2021 erschienen.