VG-Wort Pixel

Insalata di Frutti di Mare

Insalata di Frutti di Mare
Foto: Thomas Neckermann
Meeresfrüchte-Salat mit knackigem Fenchel und Zitronen-Knoblauch-Vinaigrette. Die Vorspeise lässt erahnen, warum man hier von "Früchten" spricht.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 20 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Low Carb, ohne Alkohol, Schnell

Pro Portion

Energie: 285 kcal, Kohlenhydrate: 4 g, Eiweiß: 20 g, Fett: 21 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Gramm Gramm Meeresfrüchte (TK und küchenfertig)

Gramm Gramm Fenchelknollen

Meersalz

TL TL Fenchelsamen

Gramm Gramm Garnelen (roh und geschält)

EL EL Olivenöl

Pfeffer (frisch gemahlen)

Gramm Gramm Venusmuschelfleisch (oder Miesmuschelfleisch)

Zitrone

Knoblauchzehe

Bund Bund glatte Petersilie

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Meeresfrüchte auftauen lassen. Fenchel putzen, vierteln, Strunk entfernen und Fenchelviertel in Streifen schneiden. Streifen in wenig Salzwasser mit der Fenchelsaat 5 Minuten bissfest kochen. Abgießen und dabei das Kochwasser auffangen. Fenchel abkühlen lassen.
  2. Meeresfrüchte und Garnelen kurz kalt abspülen und trocken tupfen. 4 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Meeresfrüchte und Garnelen darin etwa 3 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Muschelfleisch kurz abspülen, trocken tupfen und zu den abgekühlten Meeresfrüchten geben.
  3. Zitrone auspressen, Knoblauch abziehen und fein hacken. Petersilie abspülen, trocken schütteln und die Blättchen in grobe Streifen schneiden. Zitronensaft, etwa 4 EL Fenchelkochwasser, restliches Öl, Knoblauch und Petersilie verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Meeresfrüchte, abgetropften Fenchel und die vorbereitete Salatsauce mischen.
Tipp Dazu: Ciabatta-Brot
Die Meeresfrüchte lassen sich auch gut durch Surimi ersetzen. Surimi ist gekochtes, gepresstes Fischfleisch, das in Stäbchen oder Krebsscheren geformt und mit Paprikapulver bestreut verkauft wird.

Mehr Rezepte