VG-Wort Pixel

Involtini al Limone

Involtini al Limone
Foto: Thomas Neckermann
Involtini al Limone sind mit Speck aufgewickelte Schweinefleischröllchen in Zitronensoße. Wie auch den Zitronenlikör, der die Soße aromatisiert, verdanken wir die Involtini den Sizilianern.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Kalorienarm, Low Carb

Pro Portion

Energie: 315 kcal, Kohlenhydrate: 4 g, Eiweiß: 30 g, Fett: 17 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Minutensteak (vom Schwein, 500g, dünn geschnitten)

Zitrone (Bio)

Pancetta (italienische luftgetrockneter Bauchspeck; oder Bacon)

Blatt Blätter Basilikum (große Blätter)

EL EL Butter

EL EL Olivenöl

Milliliter Milliliter Fleischbrühe

Milliliter Milliliter Limoncello (italienische Zitronenlikör)

EL EL Crème fraîche

EL EL Soßenbinder (hell)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Basilikumblatt


Zubereitung

  1. Fleisch abspülen und trocken tupfen. Die Fleischscheiben auf der Arbeitsfläche auslegen und Scheiben mit der Breitseite eines großen Küchenmessers leicht auseinanderstreichen. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und etwas Schale abreiben. Das Fleisch mit Zitronenschale und Pfeffer würzen. Je eine halbierte Scheibe Pancetta und ein abgespültes Basilikumblatt darauflegen. Die Scheiben fest aufrollen und mit einem Hölzchen feststecken.
  2. Butter und Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Fleischröllchen darin ringsherum anbraten. Fleischbrühe zugießen und mit Deckel etwa 10 Minuten schmoren lassen. Limoncello und Crème fraîche in die Sauce rühren und etwas einkochen lassen. Sauce mit Soßenbinder binden und mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken. Die Fleischröllchen eventuell mit Basilikum garnieren. Dazu breite Bandnudeln.
Tipp
Warenkunde Traditionell macht man in Italien Involtini aus Kalbfleisch. So sind sie noch ein bisschen zarter. Auch werden sie häufig mit Marsala zubereitet, dann heißen sie Involtini al Marsala. Marsala ist ein weißer oder roter Süßwein. Namensgeber ist die an der Westküste Siziliens liegende Hafenstadt Marsala. Der Wein wurde und wird heute noch von hier hauptsächlich nach England ausgeführt.
Der Limoncello für unsere Soße ist ein Zitronenlikör und kommt ebenfalls aus Sizilien oder vom Golf von Neapel. Für seine Herstellung werden Aromen mit Alkohol aus der Zitronenschale gelöst und dann mit Zuckersirup versetzt. Limoncello schmeckt auch prima mit Sekt aufgegossen oder mit Eis als kleiner Aperitif.

Mehr Rezepte