VG-Wort Pixel

Jakobsmuscheln auf Kressepüree

Jakobsmuscheln auf Kressepüree
Foto: Celia Blum
Die Jakobsmuscheln auf Kressepüree bekommen durch das Trüffelöl eine besondere geschmackliche Note. In 25 Minuten steht diese Speise auf dem Tisch.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Enthält Schalen- Krustentiere, Low Carb, Schnell

Pro Portion

Energie: 675 kcal, Kohlenhydrate: 26 g, Eiweiß: 27 g, Fett: 53 g

Zutaten

Für
2
Portionen
1

Schalotte

4

EL EL Olivenöl

300

Gramm Gramm TK-Erbsen

100

Gramm Gramm Schlagsahne

1

Beet Beete Gartenkresse

Salz

1

Prise Prisen Muskat (frisch gerieben)

frisch gemahlener Pfeffer

1

Prise Prisen Zucker

6

Jakobsmuscheln (ausgelöst, ohne Rogen, küchenfertig)

1

Beet Beete Shiso (rote Shiso-Kresse oder Gartenkresse)

1

EL EL Trüffelöl

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Schalotte würfeln. 2 El Öl erhitzen, Schalotte darin 1 Minute anbraten. Erbsen und Sahne zufügen und bei mittlerer Hitze 5 Minuten kochen. Gartenkresse abspülen, trocken schütteln, vom Beet schneiden. 2 El Erbsen für die Deko beiseite nehmen. Gartenkresse zu den restlichen Erbsen in den Topf geben, mit dem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz, Muskat, Pfeffer und Zucker abschmecken.
  2. Muschelfleisch abspülen, trocken tupfen. Restliches Öl (2 El) in einer Pfanne erhitzen. Muscheln darin von jeder Seite etwa 1 Minute scharf anbraten und salzen.
  3. Shiso-Kresse abspülen, trocken schütteln, vom Beet schneiden. Kräuterpüree auf Teller geben. Muscheln, restliche Erbsen und Kresse darauf verteilen. Trüffelöl darüberträufeln, mit Pfeffer bestreuen.

Dieses Rezept ist in Heft 16/2021 erschienen.