VG-Wort Pixel

Jakobsmuscheln mit Cognac-Soße

jakobsmuscheln-cognac-sosse-500.jpg
Foto: Thomas Neckermann
In Frankreich nennt man die Delikatesse aus dem Atlantik Coquilles Saint-Jacques. Und weil der im Bordeaux vor der Tür liegt, gehört sie dort zum Genuss-Kanon - und wird z. B. zur exquisiten Vorspeise.
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Low Carb, Schnell

Pro Portion

Energie: 315 kcal, Kohlenhydrate: 21 g, Eiweiß: 14 g, Fett: 17 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Gramm Gramm Schalotten

Gramm Gramm Karotten

Gramm Gramm Staudensellerie

Gramm Gramm Weintrauben (kernlos; hell und blau)

EL EL Butter

Milliliter Milliliter Hühnerfond

EL EL Crème fraîche

EL EL Cognac (oder Orangensaft, wenn's alkoholfrei sein soll)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlenen)

Jakobsmuscheln (frisch ausgelöst)

Knoblauchzehe

Zweig Zweige Thymian

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Schalotten, Karotten und Sellerie putzen oder schälen und in sehr feine Würfel schneiden. Trauben abspülen, trocken tupfen und in Scheiben schneiden.
  2. EL Butter in einem kleinen Topf erhitzen. Schalotten-, Karotten- und Selleriewürfel darin etwa 3 Minuten andünsten. Den Hühnerfond dazugießen und etwa 5 Minuten ohne Deckel bei starker Hitze einkochen lassen. Crème fraîche und die Trauben unterrühren und die Soße mit Cognac, Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Warm stellen.
  3. Das Muschelfleisch eventuell kurz abspülen und mit Küchenkrepp gut trocken tupfen. Knoblauch schälen. Thymian abspülen, trocken tupfen und von einem Zweig die Blätter abstreifen.
  4. Die restliche Butter in einer Pfanne stark erhitzen und die Jakobsmuscheln darin von jeder Seite etwa 2 Minuten goldbraun braten. Dabei die Knoblauchzehe und die ganzen Thymianzweige mit braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Die gebratenen Jakobsmuscheln und die Cognac-Soße in vorgewärmten Muschelschalen oder auf kleinen Tellern anrichten. Mit den restlichen Thymianblättchen bestreuen und sofort servieren.
Tipp Dazu passt wunderbar ein Stück Baguette!

Mehr Rezepte