Warum Schokokuchen zum Frühstück eine großartige Idee ist

Ein Stück Schokokuchen am Morgen genießen und dabei noch schlau und schlank werden - unmöglich? Die Ergebnisse einer Studie sagen etwas anderes.

Wir haben es ja insgeheim schon lange vermutet, aber nun ist es endlich bestätigt: Schokolade ist ideal für einen guten Start in den Tag. Forscher der Universität von Syracuse in New York haben herausgefunden, dass sich Schoki positiv auf die kognitiven Fähigkeiten auswirkt und eurem Hirn damit einen zartbitteren Klapps in Richtung Hochleistung gibt. Gibt man dann noch Eier, die als absolute Power-Booster gelten, hinzu und bäckt einen Schokokuchen, bekommt man das ideale Frühstück ...oder?

Hirndoping am Morgen: Mit Schokolade in den Tag

Das Ergebnis der Studie: Die Schokolade steigerte die Leistung der Teilnehmer deutlich. Von den 968 Personen, die dafür verschiedene Versuche durchliefen, zeigten diejenigen die besseren Resultate, die zuvor mit Schokolade "gedopt" worden waren. Sowohl das Arbeitsgedächtnis als auch das abstrakte Denken und das visuell-räumliche Gedächtnis funktionierten nach dem Genuss deutlich besser. Mit einem Stück Schokokuchen am Morgen könnt ihr einen ähnlichen Effekt erzielen.

Hier findet ihr die besten Rezepte für Schokoladenkuchen:

Positiver Nebeneffekt: Auch wenn es noch so absurd klingt, soll Schokoladenkuchen zum Frühstück - in Maßen genossen - beim Abnehmen helfen. Denn Schokolade ist nicht grundsätzlich schlecht für die Figur - auf den Zeitpunkt kommt es an. Wenn die Lust auf Süßes nämlich schon früh am Morgen gestillt wird, dämpft das die Lust auf Essen - vor allem auf Süßigkeiten und Schokolade - für den Rest des Tages. Das macht glücklich und erleichtert das Abnehmen, wie die Forscher in diesem Zusammenhang herausfanden.

Jeden Tag Schokoladenkuchen zum Frühstück?

Nein, leider nicht! Denn wie immer hat auch hier zu viel des Guten einen gegenteiligen Effekt, schließlich enthält Schokoladenkuchen jede Menge Zucker und einfache Kohlenhydrate. Das ist schlecht für die Zähne und macht auf Dauer dick. Dennoch: Geringe Mengen dunkler Schokolade am Tag sind in Ordnung, stillen den "Schokoschmacht" und schützen sogar das Herz-Kreislauf-System.

Probiert deshalb, immer mal wieder Zartbitterschokolade in euer gesundes Frühstück unterzubringen. Overnight-Oats mit Schokolade und Himbeeren oder mit Schokolade, Erdbeeren und Joghurt klingen doch auch extrem verführerisch, oder? Viele Rezepte für Overnight-Oats lassen sich durch dunkle Schokolade noch einmal veredeln. Gegen ein Stück Schokoladenkuchen zum Frühstück ist dann ab und zu absolut nichts einzuwenden. Eure innere Bridget Jones wird sich freuen!

uk
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!