Johannisbeer-Orangen-Kuchen im Glas

Zutaten

Gläser

  • 4 TL Öl
  • 4 EL Semmelbrösel
  • 350 Gramm schwarze Johannisbeeren
  • 60 Gramm Orangeat (in großen Stücken)
  • 2 Bio-Orangen
  • 210 Gramm Mehl
  • 50 Gramm Speisestärke
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • 250 Gramm Butter (weich)
  • 200 Gramm Zucker (fein)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Bio-Eier
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

3 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Die sauberen Einmachgläser von innen mit Öl einstreichen und dünn mit je 1 EL Semmelbrösel ausstreuen (dabei darauf achten, dass der Glasrand oben fettfrei bleiben muss).
  2. Johannisbeeren abspülen, trocken tupfen, von den Rispen streifen und verlesen (es sollten 300 g geputzte Früchte ergeben). Das Orangeat sehr fein würfeln oder hacken. Orangen heiß abspülen, trocken tupfen und 2 TL Schale fein abreiben. Orangen auspressen und 120 ml Saft abmessen. 200 g Mehl, Stärke und Backpulver mischen.
  3. Butter, Zucker und Vanillezucker am besten in einer Küchenmaschine mit dem Schneebesen etwa 10 Minuten sehr cremig rühren. Nacheinander die Eier dazugeben und je 30 Sekunden unterrühren. Mehlmischung, Orangeat, Orangenschale und ­saft dazugeben und sorgfältig unterheben.
  4. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  5. Johannisbeeren und das restliche Mehl mischen, überschüssiges Mehl in einem Sieb von den Früchten abschütteln. Beeren kurz unter den Teig heben, Teig so auf die Gläser verteilen, dass diese zu maximal ⅔ gefüllt sind.
  6. Die Gläser auf den Backofenrost stel­ len und auf der unteren Schiene im vor­ geheizten Ofen 35-40 Minuten backen.
  7. Inzwischen 4 passende Gummiringe in kaltem Wasser einweichen.
  8. Gläser aus dem Ofen nehmen. Gummiringe auf die Deckel legen, heiße Gläser sofort damit verschließen und mit Klammern fixieren. Die Kuchen im geschlossenen Glas vollständig abkühlen lassen. Dadurch entsteht auch ein Vakuum im Glas und die Kuchen bleiben länger haltbar und dabei saftig.
  9. Zum Servieren die Gläser öffnen, die Kuchen rundherum mit einem langen Messer vom Rand lösen und auf Teller stürzen. In Stücke schneiden und nach Belieben mit Sahne, Früchten und Orangenschale dekorieren.

Tipp!

Dazu Schlagsahne, frische Beeren, Orangenschale.

Die Kuchen halten sich fest verschlossen mindestens 1 Woche frisch.

Der Glasrand muss unbedingt sauber und fettfrei bleiben, sonst schließt der Deckel später nicht richtig und die Kuchen könnten schneller verderben.

Bei den Gläsern darauf achten, dass die Öffnung groß und die Form nicht bauchig ist, sonst lassen sich die Kuchen nicht stürzen.

Hier findet ihr weitere Rezepte für Johannisbeerkuchen, Obstkuchen und Johannisbeertorte.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!