Johannisbeerkuchen mit Mandeln

Zutaten

Portionen

  • 500 Gramm rote Johannisbeeren
  • Fett (für die Form)
  • Gramm Mehl (für die Form)

Für den Teig:

  • 3 Eier
  • 150 Gramm Zucker
  • 0,5 TL Meersalz (fein)
  • 90 Milliliter Sonnenblumenöl (oder Rapskernöl mit Butter-Geschmack)
  • 120 Milliliter Joghurt
  • 2 TL Vanilleextrakt (natürlich)
  • 160 Gramm Mehl
  • 80 Gramm Speisestärke
  • 2 TL Backpulver
  • 60 Gramm Mandeln
  • 60 Gramm Mandeln (gestiftet)
  • Puderzucker (zum Bestäuben)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

54 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Die Johannisbeeren vorsichtig abspülen. Die Beeren von den Stielen mit einer Gabel abstreifen und auf Küchenkrepp ausbreiten. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen. Eine Springform (Ø 26 cm) fetten und mit Mehl ausstreuen.

Für den Teig:

  1. Eier, Zucker und Salz mit den Quirlen des Handrührers cremig rühren. Öl, Joghurt und Vanille unter die Eimischung rühren. Zum Schluss Mehl, Speisestärke und Backpulver sieben und zusammen mit den gemahlenen Mandeln kurz unterrühren.
  2. Den Teig in die vorbereitete Form geben und das Obst darauf geben. Die Mandeln darüber streuen und den Kuchen im Ofen etwa 35 bis 45 Minuten backen. Sollte der Kuchen zu dunkel werden, mit einem Bogen Backpapier abdecken. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Mit etwas Puderzucker bestäuben.

Tipp!

Statt Vanille-Extrakt das ausgekratzte Mark einer Vanilleschote nehmen.

Statt mit Joghurt kann der Teig auch mit Milch oder Buttermilch zubereitet werden.

Wem die Früchte zu sauer sind, kann den fertigen Kuchen noch mit einem Guss aus Puderzucker und Wasser bestreichen.

Weitere Rezepte für Johannisbeerkuchen, Johannisbeertorte und Obstkuchen findet ihr hier. Man kann auch ganz leicht Johannisbeeren einfrieren und die Früchte somit auch im Winter verarbeiten.



Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!