Junge rote Bete, Lauchzwiebeln und Skordaliá

Zutaten

Portionen

  • 500 Gramm Rote Bete (jung)
  • Meersalz
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL Schwarzkümmel

Skordaliá

  • 400 Gramm Kartoffel (mehlig kochend; z. B. „Aula“ oder „Augusta“)
  • 2 Scheiben Toastbrot (50 g)
  • 100 Milliliter Milch (oder Sojadrink)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Zitronensaft
  • 4 EL Olivenöl (kräftig, z. B. „Sitia“ von Gaea, gibt’s z. B. bei Edeka)
  • weißer Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 Handvoll Radieschensprossen
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 Bund Lauchzwiebel (möglichst rot)
  • 1 Handvoll Salbei
  • 2 EL Honig (z. B. kretischer Thymianhonig)
  • 2 EL Rotweinessig
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

0 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Rote Bete abspülen und zusammen mit 1 TL Meersalz, Lorbeerblatt und Kümmel in einem Topf mit Wasser bedeckt aufkochen lassen. Bei kleiner Hitze je nach Größe etwa 30-40 Minuten gar kochen.
  2. Für die Skordaliá Kartoffeln abspülen und die Schale gut abbürsten. In einem Topf knapp mit Wasser bedeckt etwa 25 Minuten kochen lassen. Abgießen, kurz abdampfen lassen, noch heiß die Schale abziehen und durch die Kartoffelpresse in eine Rührschüssel drücken.
  3. Toastbrot entrinden und mit der Milch begießen. Knoblauch schälen und durch die Knoblauchpresse zu den Kartoffeln drücken. Toast und Milch, Zitronensaft, Olivenöl und ½ TL Meersalz zufügen und alles gut verrühren. Skordaliá mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.
  4. Radieschensprossen heiß abspülen und in einem Sieb abtropfen lassen. Rote Bete abgießen, etwas abkühlen lassen, schälen und in etwa 1 cm dicke Spalten schneiden. 1 EL Olivenöl, Zitronensaft, Meersalz und Pfeffer verrühren, mit den Rote-Bete-Spalten mischen und ziehen lassen.
  5. Lauchzwiebeln putzen, abspülen und in einer großen Pfanne zusammen mit den Salbeiblättern bei mittlerer Hitze im restlichen Olivenöl anbraten, dann salzen und pfeffern. Honig und Essig mit in die Pfanne geben. Den Pfannendeckel auflegen und die Lauchzwiebeln etwa 2-3 Minuten gar dünsten.
  6. Rote Bete und Lauchzwiebeln auf eine Platte geben. Skordaliá dazu anrichten und mit den gebratenen Salbeiblättchen und den Sprossen bestreuen.

Tipp!

Schneller geht's mit küchenfertiger, gekochter Roter Bete aus dem Vakuumpack.

Mehr vegetarische Gerichte

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!