Kabeljau mit Dillkartoffeln

Zutaten

Portionen

  • 700 Gramm Kartoffel (klein, gern die Sorte "Drillinge")
  • Salz
  • 4 Kabeljaufilets (à 250 g; aus nachhaltigem Fischfang; z. B. mit MSC-Siegel)
  • 70 Gramm Butter
  • 2,5 EL Zitronensaft
  • 1 Bund Dill (oder 1 Päckchen TK-Dill)
  • 2 EL Mehl
  • 400 Milliliter Fischfond (Glas)
  • 100 Gramm Schlagsahne
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Zucker
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

1 Bewertung

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln abspülen und in Salzwasser 20 Minuten kochen. Die Kartoffeln abgießen, kurz abkühlen lassen und dann pellen. Warm halten.
  2. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen. Die Kabeljau-Koteletts abspülen, trocken tupfen und leicht salzen. In eine mit etwas Butter ausgestrichene ofenfeste Form geben und den Fisch mit Zitronensaft beträufeln.
  3. Dill abspülen, trocken schütteln, die Fähnchen von den Stielen zupfen und fein schneiden. 1 EL davon auf die Fischkoteletts streuen. Den Kabeljau in den Backofen schieben und etwa 25 Minuten backen.
  4. Inzwischen 40 g Butter schmelzen und das Mehl darin andünsten. Fischfond unter Rühren dazugießen und aufkochen lassen. Bei kleiner Hitze 10 Minuten unter Rühren kochen. Sahne und 2 EL geschnittenen Dill unterrühren und die Soße mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und Zitronensaft abschmecken.
  5. Restliche Butter und restlichen Dill dazugeben und die Kartoffeln darin schwenken. Fisch aus dem Backofen nehmen und mit der Soße und den Dillkartoffeln servieren.

Tipp!

Hier findet ihr unser Rezept für Fischfond.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!