VG-Wort Pixel

Kabeljaufilet auf Rotweinrisotto

Kabeljaufilet auf Rotweinrisotto
Foto: Andrea Thode
Das Kabeljaufilet auf Rotweinrisotto ist der ideale Begleiter für einen entspannten Abend mit Freunden! Dieser zarte Fisch passt hervorragend zum Risotto.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 25 Minuten + Koch- und Bratzeit: 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich

Zutaten

Für
4
Portionen

Schalotten

Knoblauchzehe

EL EL Olivenöl

Gramm Gramm Risottoreis

Milliliter Milliliter Rotwein (trocken)

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe (heiß)

Gramm Gramm Butter

Salz, Pfeffer

Milliliter Milliliter Weißwein (trocken)

Milliliter Milliliter Fischfond

Gramm Gramm Parmesan

Milliliter Milliliter Sahne

Zitrone

Kabeljaufilets (ohne Haut und Gräten (je ca. 180 g))

EL EL Mehl

EL EL Pflanzenöl

Handvoll Handvoll Petersilie

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln. Olivenöl in einem Topf erhitzen und Gemüsewürfel darin anbraten. Reis zugeben und kurz glasig anschwitzen. Mit etwas Rotwein ablöschen und diesen bei niedriger Hitze einkochen lassen. Sobald der Reis die gesamte Flüssigkeit aufgenommen hat, wieder etwas Rotwein zugeben und einkochen lassen. Wenn der Rotwein aufgebraucht ist, mit der heißen Brühe ebenso fortfahren. Danach die Butter würfeln und unter das heiße Risotto rühren. Das Risotto sollte zum Ende cremig und saftig sein. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Inzwischen den Weißwein in einem Topf fast trocken einkochen. Dann den Fischfond zugeben und um die Hälfte einkochen lassen. Parmesan fein reiben und zusammen mit der Sahne zum Fischfond geben. Alles einmal aufkochen, mit etwas Zitronensaft abschmecken und mit einem Stabmixer aufschäumen.
  3. Fischfilets mit Salz und Pfeffer würzen und im Mehl wenden. Danach das Mehl gut abklopfen. In einer beschichteten Pfanne das Pflanzenöl erhitzen und die Fischfilets darin ca. 6–8 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Dabei einmal vorsichtig wenden und mit etwas Zitronensaft beträufeln.
  4. Petersilienblätter zum Ende der Garzeit kurz mit in die Pfanne und in das Bratenöl geben und knusprig braten. Achtung: Spritzgefahr! Die Petersilienblätter auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.
  5. Risotto zusammen mit den Kabeljaufilets anrichten und die aufgeschäumte Soße dazu servieren. Mit Petersilienblättern garnieren.

Dieses Rezept ist in der BARBARA 53/2021 erschienen.