VG-Wort Pixel

Käsekuchen mit Blaubeeren

kaesekuchen-mit-blaubeeren.jpg
Foto: Mark Seelen
Einen Boden braucht dieser Käsekuchen nicht: Etwas Dinkelmehl und Puddingpulver geben der Masse genug Stand. Statt mit Blaubeeren kann man ihn auch mit anderen Beeren machen.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 425 kcal, Kohlenhydrate: 37 g, Eiweiß: 13 g, Fett: 25 g

Zutaten

Für
12
Stück

Gramm Gramm Blaubeeren (Heidelbeeren, event. TK)

Gramm Gramm Butter (weich)

Gramm Gramm Zucker

Eier

EL EL Dinkelmehl

TL TL Backpulver

Päckchen Päckchen Vanillepuddingpulver (á 40g)

Kilogramm Kilogramm Speisequark (20%)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Frische Blaubeeren abspülen und trocken tupfen, tiefgefrorene Blaubeeren auf Küchenkrepp verteilen und etwa 10 Minuten auftauen lassen. Butter und Zucker mit den Quirlen des Handrührers etwa 5 Minuten cremig rühren. Eier, Dinkelmehl, Backpulver und Puddingpulver mit einem Schneebesen glatt rühren. Zu der Zuckermasse geben und verrühren. Den Quark vorsichtig unterheben. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  2. Eine Springform (Ø 26 cm) mit Alufolie auskleiden, damit der Teig nicht herausläuft. Die Blaubeeren auf dem Springformboden verteilen, die Quarkmasse daraufgeben und glatt streichen. Im Backofen auf der untersten Schiene etwa 1 Stunde backen. Den Backofen ausschalten und den Kuchen noch etwa 30 Minuten darin stehen lassen, dann auf einem Kuchengitter in der Form vollständig abkühlen lassen.
Tipp