Käsekuchen mit Brombeeren

Sommerlich-frischer Doppeldecker: Auf den Bröselboden aus Butter und Kokoszwieback kommt eine Mischung aus Frischkäse und Joghurt.

Ähnlich lecker
KäsekuchenKuchenBrombeerkuchenBrombeereBlechkuchen
Zutaten
für Stück
Für den Bröselboden
  • 3 Packungen Mini Kokoszwieback (à 125 g)
  • 180 Gramm Butter
  • Öl (für das Backblech)
Für den Belag
  • 150 Gramm Butter (weich)
  • 200 Gramm Zucker
  • 5 Bio-Eier
  • 2 EL Orangensaft
  • 1 gestrichener TL Natron
  • 2 EL Vanillepuddingpulver (zum Kochen)
  • 750 Gramm Frischkäse (Balance, 12 % Fett)
  • 250 Gramm griechischer Joghurt (10 % Fett)
  • 400 Gramm Brombeeren
  • Puderzucker (zum Bestäuben)
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Für den Bröselboden Zwieback portionsweise in einen Gefrierbeutel geben und mit einer Kuchenrolle fein zerbröseln oder im Blitzhacker zerkleinern. Die Butter schmelzen lassen und mit den Zwiebackbröseln mischen.
  2. Ein Backblech mit Öl ausstreichen. Die Bröselmischung darauf verteilen und mit den Händen zu einem gleichmäßigen Bröselboden zusammendrücken. Abgedeckt etwa 20 Minuten lang kalt stellen.
  3. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  4. Für den Belag Butter und Zucker etwa 5 Minuten mit den Quirlen des Handrührers cremig rühren. Eier, Orangensaft, Natron und Puddingpulver mit einem Schneebesen verrühren.
  5. Frischkäse, Joghurt und die Eiermischung nach und nach unter die Buttermischung rühren. Käsemischung auf den Bröselboden geben und verstreichen.
  6. Im vorgeheizten Backofen etwa 30 Minuten auf der 2. Schiene von unten gold-braun backen. Auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen. Dann für etwa 1-2 Stunden kalt stellen.
  7. Brombeeren abspülen, trocken tupfen und verlesen. Den Käsekuchen in Stücke schneiden, mit Puderzucker bestäuben und mit den Brombeeren servieren.
Tipp!

Der Käsekuchen schmeckt kalt am besten – ihr könnt ihn also ruhig am Vortag backen und über Nacht kalt stellen.


Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!