Käsekuchen mit Rosinen

Zutaten

Stück

Mürbeteig

  • 120 Gramm Speisestärke
  • 200 Gramm Mehl
  • 0,5 TL Salz
  • 1 Bio-Ei
  • 1 Bio-Eigelb
  • 150 Gramm Butter (kalt)
  • 0,5 TL Backpulver
  • 120 Gramm Puderzucker
  • Mehl (zum Bearbeiten)

Füllung

  • 60 Gramm Rosinen
  • 4 EL Apfelbrand (z. B. Calvados)
  • 800 Gramm Magerquark
  • 5 Bio-Eier
  • 200 Gramm Zucker
  • 100 Gramm Mehl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 Milliliter Milch
  • 1 Bio-Zitrone
  • 250 Gramm Schlagsahne
  • Puderzucker (zum Bestäuben)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

31 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Für den Mürbeteig alle Zutaten und 1-2 EL kaltes Wasser zügig zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Teig zu einem flachen Ziegel formen, abgedeckt für 1 Stunde kalt stellen.
  2. Für die Füllung die Rosinen mit dem Apfelbrand übergießen und ebenfalls 1 Stunde ziehen lassen.
  3. Den Boden einer Springform (Ø 28 cm) mit Backpapier auslegen. Den Mürbeteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem großen Fladen (Ø etwa 38 cm) ausrollen. Den Springformboden und den Formrand (etwa 5 cm hoch) mit dem Teig auslegen. Teigrand gut andrücken. Teigboden mit einer Gabel mehrfach einstechen. Form für etwa 30 Minuten kalt stellen.
  4. Den Backofen auf 170 Grad, Umluft nicht empfehlenswert, Gas Stufe 2-3 vorheizen.
  5. Den Quark in einem Sieb abtropfen lassen. Eier trennen, Eiweiß kalt stellen. 100 g Zucker, Mehl, Vanillezucker, Milch und Eigelb in einer Schüssel verrühren. Die Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und 1 TL Schale fein abreiben. Den abgetropften Quark und die Zitronenschale unter den Teig rühren.
  6. Das Eiweiß steif schlagen, dabei den restlichen Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis ein cremiger, fester Eischnee entstanden ist. Sahne steif schlagen. Eischnee und Sahne im Wechsel unter die Quarkmasse heben.
  7. Die sehr flüssige Quarkmasse auf den Mürbeteig gießen. Die Rosinen auf eine Kuchenhälfte geben und mit einer Gabel unterrühren. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen auf der unteren Schiene etwa 50-60 Minuten backen. Nach 20 Minuten die inzwischen aufgegangene Füllung nur ganz leicht mit einem Messer waagerecht am Rand entlang einschneiden (dadurch entweicht die Spannung aus der Quarkfüllung, und sie reißt nicht ein).
  8. Den Käsekuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form vollständig abkühlen lassen. Kuchen aus der Form lösen, auf eine Tortenplatte setzen und mit Puderzucker bestäuben. In etwa 16 Stücke schneiden und servieren.

Tipp!


Hier findet ihr noch mehr leckere Rezepte für Käsekuchen.

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!