VG-Wort Pixel

Käsekuchen ohne Boden

Käsekuchen ohne Boden
Foto: Thomas Neckermann
Puristen machen ihren Käsekuchen ohne Boden – für den ultimativen, schnörkellosen Käsekuchen-Genuss. Etwas Grieß gibt der Quarkmasse die richtige Konsistenz.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 315 kcal, Kohlenhydrate: 30 g, Eiweiß: 12 g, Fett: 16 g

Zutaten

Für
16
Portionen

Kilogramm Kilogramm Magerquark

Gramm Gramm Butter (weich)

Gramm Gramm Zucker

Päckchen Päckchen Vanillezucker

Bio-Zitrone (groß)

Ei

EL EL Grieß (Weichweizen)

EL EL Weinbrand (evtl.)

Prise Prisen Salz

Fett für die Form

EL EL Semmelbrösel

Puderzucker (zum Bestäuben)


Zubereitung

  1. Den Quark in einem Sieb mindestens 1 Stunde abtropfen lassen. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen. Eine Springform (Ø 26 cm) am Boden mit Backpapier auslegen und die Formränder gut ausfetten und mit Semmelbröseln bestreuen.
  2. Butter, Zucker und Vanillezucker mit den Quirlen des Handrührers etwa 5 Minuten cremig schlagen. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen, die Schale fein abreiben. Den Saft auspressen. Zitronenschale zur Buttermischung geben.
  3. Eier trennen und die Eigelb nach und nach unter die Butter rühren. Quark, Grieß, Zitronensaft und eventuell Weinbrand unterrühren. Eiweiß und Salz zu steifem Schnee schlagen. Den Eischnee vorsichtig unter die Quarkmasse heben. Nicht zu viel rühren, damit die Quarkmasse schön locker bleibt, es soll aber auch kein Eischnee mehr sichtbar sein.
  4. Quarkteig in die vorbereitete Springform füllen und im Ofen auf der unteren Einschubleiste etwa 1 Stunde backen. Nach 30 Minuten mit einem Bogen Backpapier abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird. Den Ofen ausschalten und den Käsekuchen noch 15 Minuten darin stehen lassen. Kuchen herausnehmen und in der Form vollständig abkühlen lassen.
Tipp Wenn ihr den Käsekuchen am Vortag backt und über Nacht kalt stellt, lässt er sich viel besser schneiden.

Mehr Rezepte