Käseschnecken

Zutaten

Stück

  • 500 Gramm Mehl (+ Mehl zum Ausrollen)
  • 250 Gramm Butter (kalt)
  • Salz
  • 2 Eier
  • 80 Gramm Cheddar
  • 0,25 TL Chiliflocken
  • 60 Gramm Appenzeller
  • 0,25 TL Pfeffer (grob geschrotet, schwarz )
  • 80 Gramm Gorgonzola
  • 0,25 TL Pfefferkörner (grob zerstoßen, rosa)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

0 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Für den Teig Mehl, Butter in kleinen Flöckchen, Salz und Eier zunächst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in drei gleich große Portionen teilen. Jede Portion in Frischhaltefolie wickeln und etwa 1 Std. kalt stellen. Den Backofen auf 180° (Umluft 160°, Gas Stufe 3) vorheizen.
  2. Für die Käsefüllungen den Cheddar-Käse fein reiben und mit den Chiliflocken mischen. Den Appenzeller Käse ebenfalls fein reiben und mit dem geschroteten Pfeffer mischen. Gorgonzola-Käse mit einer Gabel fein zerdrücken und die rosa Pfefferbeeren unterkneten.
  3. Jede Teigportion auf wenig Mehl zu einem Rechteck (20x25 cm) ausrollen. Jeweils eine Käsefüllung darauf verteilen und die Teigplatten aufrollen. Die Rollen in etwa 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Schnecken auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen und im vorgeheizten Backofen pro Blech etwa 15 Min. backen.
  4. Die Käseschnecken vorsichtig auf ein Kuchengitter legen und vor dem Verpacken ganz abkühlen lassen.

Tipp!

Schnecken in Zellophantüten packen und diese mit einer Weihnachtsschleife zubinden.

Haltbarkeit: 3 Wochen (gut verpackt)

Dieses Rezept eignet sich hervorragend für ein Weihnachtsmenü.

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!