Kaffee-Crème-brulée mit Aprikosenkompott

Durch den Kaffee wird dieser süße Klassiker fein-herb, was sich fabelhaft mit gedünsteten Früchten verträgt. 

Zutaten
für Portionen
Crème
  • 300 Gramm Schlagsahne
  • 100 Milliliter Milch
  • 60 Gramm Zucker
  • 4 TL Instant Kaffee
  • 1 EL Kaffeelikör (bei Bedarf)
  • 3 Bio-Eigelbe
  • 3 EL brauner Zucker
Kompott
  • 500 Gramm Aprikose
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Ingwersirup (z.B. von Monin)
  • Bunsenbrenner (siehe Tipp)
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Den Backofen auf 160 Grad, Umluft 140 Grad, Gas Stufe 2 vorheizen.
Für die Crème
  1. Sahne, Milch und Zucker erwärmen, Kaffeepulver und eventuell Likör einrühren. Eigelb leicht verquirlen und unter die Sahnemischung rühren.
  2. Sahnemischung in kleine ofenfeste Förmchen (à 125 ml Inhalt) füllen. Förmchen in die Fettpfanne stellen, in die 2. Einschubleiste von unten in den Ofen schieben. So viel kochendes Wasser in die Fettpfanne gießen, dass die Förmchen etwa 2 cm hoch darin stehen. Crème im Ofen in etwa 35–40 Minuten fest werden (stocken) lassen. Abkühlen lassen und kalt stellen.
  3. Zum Servieren die Oberfläche mit je 1/2 EL Zucker bestreuen, mit dem Bunsenbrenner karamellisieren.
Für das Kompott
  1. Früchte abspülen, die Haut abziehen, Aprikosen halbieren und entsteinen. Mit Zucker, Ingwersirup und 125 ml Wasser aufkochen. Je nach Reifegrad der Früchte 1–2 Minuten bei mittlerer Hitze kochen, dann mit Zucker abschmecken und abkühlen lassen.
  2. Crème-brulée und Kompott zusammen servieren.
Tipp!

Kompott und Crème schon am Vortag zubereiten, die Crème aber erst zum Servieren karamellisieren.

Alternative zum Bunsenbrenner: Grill auf höchster Stufe vorheizen, die Förmchen in die Fettpfanne stellen und etwa 2 cm hoch Eiswasser in die Pfanne füllen. Grillen, bis der Zucker goldbraun karamellisiert ist und sofort servieren. 

Dieses Rezept ist in Heft 21/2017 erschienen.

Hier findet ihr weitere leckere Rezepte für Nachtisch. Und hier haben wir noch mehr Ideen für französische Desserts.

Weitere Rezepte
Nachtisch Rezepte

Noch mehr Rezepte