VG-Wort Pixel

Kaffeesand

kaffeesand.jpg
Foto: Thomas Neckermann
Heidesand wird von der Rolle geschnitten, diesem Kaffeesand, der mit zerstoßenen Espressobohnen verfeinert wird, haben wir eine rechteckige Form gegeben. Schließlich ist er etwas ganz Besonderes und darf ruhig ein bisschen auffallen.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 55 kcal, Kohlenhydrate: 6 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 3 g

Zutaten

Für
70
Stück

Gramm Gramm Butter

Gramm Gramm Zucker

Päckchen Päckchen Bourbon Vanillezucker

TL TL Meersalz (fein)

EL EL Schlagsahne

Gramm Gramm Mehl

gestrichener TL gestrichene TL Backpulver

EL EL Kakaopulver

EL EL Kaffeebohnen (oder Espressobohnen)

EL EL Krümelkandis (oder brauner Zucker)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Butter in einem kleinen Topf etwa 10 Minuten bräunen (Vorsicht, die Butter soll nicht anbrennen). Vom Herd nehmen und die Butter in eine andere Schüssel gießen. Kalt stellen, bis die Butter wieder fest geworden ist. Die feste Butter in Würfel schneiden und mit den Quirlen des Handrührers cremig aufschlagen. Zucker, Vanillezucker, Salz und Sahne dazugeben und so lange weiterrühren, bis die Masse hell und cremig ist.
  2. Mehl und Backpulver mischen und darübersieben. Alles mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verkneten, dabei zügig arbeiten - dann wird der Keks schön mürbe. 1/3 vom Teig abnehmen und mit 1 bis 2 TL Kakao kurz verkneten. Die Kaffeebohnen fein hacken oder in einem Mörser fein zerstoßen. Den hellen Teig in zwei gleich große Teile aufteilen.
  3. Eine Kastenform (etwa 22 cm Länge) mit Frischhaltefolie auslegen und 1 bis 2 EL Krümelkandis gleichmäßig auf den Boden streuen. Den hellen und dunklen Teig im Wechsel in die Form schichten, dabei die Schichten mit dem restlichen Kakaopulver bestäuben und mit den zerkleinerten Kaffeebohnen bestreuen. Zum Schluss den restlichen Krümelkandis darüberstreuen. Den Teig in der Form für mindestens 3 Stunden kalt stellen.
  4. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen. Den Teig aus der Form heben und von der schmalen Seite in etwa 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Dafür am besten ein schmales, scharfes Messer nehmen, denn der Teig ist sehr mürbe und zerbröselt leicht.
  5. Die Teigscheiben längs halbieren und vorsichtig auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Auf der unteren Schiene im Backofen etwa 10 Minuten goldgelb backen. Auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen, kalt sind die Plätzchen stabiler.
Tipp Bei der Zubereitung mindestens vier Stunden Kühlzeit einkalkulieren. Die Plätzchen sind ca. drei Wochen haltbar.

Heidesand: Die besten Rezepte auf BRIGITTE.de

Mehr Rezepte