VG-Wort Pixel

Kalte Glasnudelsuppe

Kalte Glasnudelsuppe
Foto: Thomas Neckermann
Überraschend: Tomatensaft ist die Basis dieser aromatischen Suppe mit Chili und Koriander. Sie wird kalt serviert und schmeckt daher sommerlich erfrischend.
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol, Schnell

Pro Portion

Energie: 140 kcal, Kohlenhydrate: 19 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 5 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Milliliter Milliliter Tomatensaft

rote Chili (klein)

Salz

Limetten

Fischsauce (Asialaden)

TL TL Sesamöl (geröstet)

Gramm Gramm Glasnudeln

Gramm Gramm Kirschtomaten

Gramm Gramm Surimi (Fischformfleisch; Kühlregal)

Bund Bund Koriander

EL EL Sesam (geschält)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Ein feines Sieb doppellagig mit einem Mulltuch auslegen und den Tomatensaft über Nacht darin abtropfen lassen. Dabei das helle Tomatenwasser auffangen. Am nächsten Tag das aufgefangene Tomatenwasser mit Wasser auf etwa 800 ml Flüssigkeit auffüllen.
  2. Die Chilischote halbieren, entkernen, abspülen und in feine Streifen schneiden (mit Küchenhandschuhen arbeiten). Tomatenbrühe zusammen mit Salz und Chili erwärmen, vom Herd nehmen und ganz abkühlen lassen. Limetten auspressen und den Saft in die Brühe rühren. Mit Fischsoße und Sesamöl abschmecken und kalt stellen.
  3. Glasnudeln mit reichlich kochendem Wasser übergießen und 4–5 Minuten quellen lassen. In ein Sieb gießen, kalt abspülen, gut abtropfen lassen und am besten mit einer Schere in nicht zu lange Stücke schneiden. Die Kirschtomaten abspülen, trocknen und vierteln. Surimi schräg in dicke Scheiben schneiden. Koriander abspülen, gut trocken schütteln und die Blätter von den Stielen zupfen.
  4. Die Sesamsaat in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Alles mit der gut gekühlten Tomatenbrühe mischen und servieren.
Tipp Dazu: Krupuk (Krabbenchips)

Mehr Rezepte