VG-Wort Pixel

Kalte Gurkensuppe mit Garnelen

Kalte Gurkensuppe mit Garnelen
Foto: Thomas Neckermann
Diese kalte Suppe mit Gurke, Joghurt und Garnelen ist so gut, dass ihr sie in größeren Portionen auch als Hauptgericht servieren könnt.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol, Schnell

Pro Portion

Energie: 80 kcal, Kohlenhydrate: 3 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 5 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Salatgurke

Bund Bund Salz

Gramm Gramm Vollmilchjoghurt

Stängel Stängel Estragon

Limette

Pfeffer (frisch gemahlen)

Cayennepfeffer

Bund Bund Schnittlauch

Riesengarnelen (à etwa 20 g; roh, ohne Kopf)

Knoblauchzehe

EL EL Olivenöl


Zubereitung

  1. Gurke schälen, in Stücke schneiden und im Mixer pürieren. Das Gurkenpüree salzen und mit Joghurt verrühren. Estragon abspülen, trocken tupfen, die Blätter fein hacken und in die Suppe rühren. Limette heiß abspülen, trocken tupfen und die Hälfte der Schale fein abreiben. 1/2 Limette auspressen. Suppe mit Limettenschale und -saft, Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken.
  2. Schnittlauch abspülen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Garnelen aus den Schalen lösen, am Rücken entlang einschneiden und den dunklen Darm entfernen. Die Garnelen abspülen und mit Küchenkrepp gut trocken tupfen.
  3. Knoblauch abziehen und eine kleine Pfanne mit der Zehe ausreiben. Öl in dieser Pfanne erhitzen und die Garnelen darin scharf anbraten. Salzen und mit Limettensaft beträufeln. Jede Garnele auf einen Spieß stecken. Gurkensuppe in Tassen oder Schalen füllen und mit Schnittlauchröllchen und etwas Cayennepfeffer bestreuen. Garnelenspießchen dazu servieren oder über die Tassen legen.
Tipp Die Garnelenspieße sehen besonders dekorativ aus, wenn Sie eine Mini-Salatgurke der Länge nach in dünne Scheiben schneiden und je 1 Scheibe wellenförmig mit auf den Spieß stecken.

Garnelen: Die besten Rezepte auf BRIGITTE.de

Mehr Rezepte