VG-Wort Pixel

Kalte Kartoffelsuppe

Kalte Kartoffelsuppe
Foto: Thomas Neckermann
Die kalte Kartoffelsuppe ist ein echter Gaumenschmeichler: kühl und vegetarisch. Die Franzosen nennen sie Vichyssoise.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 175 kcal, Kohlenhydrate: 17 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 10 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Limette

Gramm Gramm Kartoffel

Lauchzwiebel

Zwiebel (mittelgroß)

EL EL Öl

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe (oder Gemüsefond)

Milliliter Milliliter Vollmilch

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

EL EL Schmand

Beet Beete Daikonkresse (oder Gartenkresse)


Zubereitung

  1. Die Limette heiß abspülen, trocken tupfen, Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Die Kartoffeln schälen, gründlich abspülen und in kleine Würfel schneiden. Die Lauchzwiebeln putzen (das dunkle Grün abschneiden), abspülen und die Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden.
  2. Zwiebeln abziehen und fein würfeln. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel bei mittlerer Hitze darin glasig dünsten. Kartoffeln und Brühe dazugeben und im geschlossenen Topf bei mittlerer Hitze etwa 10-15 Minuten kochen lassen, bis die Kartoffeln gar sind.
  3. Milch und Lauchzwiebeln dazugeben und alles mit dem Stabmixer fein pürieren. Limettenschale unterrühren und die Suppe mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Kalt stellen.
  4. Die gut gekühlte Suppe in Schälchen oder Tellern anrichten und mit etwas Schmand und abgezupften Kresseblättern garnieren.
Tipp Dazu Crostini mit Fleur de sel.

Die Suppe schmeckt natürlich auch heiß und gleich nach dem Kochen sehr gut. Besonders raffiniert: mit einem Löffel kaltem Milchschaum servieren (Milchaufschäumer!).
Warenkunde Daikonkresse gibt es mit grünen und roten Blättern, verpackt in kleinen Kunststoffschalen. Ersatzweise normale Kresse nehmen.

Hier gibt es noch mehr deftige Ideen für Kartoffelsuppe und weitere Kartoffel-Rezepte.


Mehr Rezepte