VG-Wort Pixel

Kalte Kefir-Suppe

Kalte Kefir-Suppe
Foto: Thomas Neckermann
Die kalte Kefir-Suppe mit Sauerkraut und Gurken-Tatar ist leicht, schaumig und erfrischend. Das sommerliche Rezept ist Teil des BRIGITTE Balance-Konzepts.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 20 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Raffiniert, Schnell, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 350 kcal, Kohlenhydrate: 21 g, Eiweiß: 19 g, Fett: 19 g

Zutaten

Für
2
Portionen
160

Gramm Gramm Bio-Salatgurken

1

Bio-Zitrone

1

gehäufter TL gehäufte TL (Kren; frisch geriebener Meerrettich im Glas)

Salz

120

Gramm Gramm (Frischkost-Sauerkraut)

30

Gramm Gramm ("Almased Vitalkost")

2

Becher Becher Kefir (à 230 g, kalt)

150

Milliliter Milliliter Milch (kalt)

1

Beet Beete Gartenkresse

4

TL TL Leindotteröl

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Gurke abspülen, längs vierteln. Viertel entkernen, Kerne in einen hohen Rührbecher geben. Gurke ½ cm groß würfeln. Zitrone heiß abspülen, trocknen, 1 TL Schale fein abreiben. Gurkenwürfel, Zitronenschale, Meerrettich und 1 Prise Salz mischen und beiseitestellen.
  2. Sauerkraut über dem Rührbecher gut ausdrücken, dann fein schneiden. "Almased", Kefir, Milch, 1 Prise Salz in den Becher geben, alles mit dem Stabmixer pürieren. Kresse abschneiden, ⅔ davon zufügen.
  3. Sauerkraut in 2 tiefe Teller geben. Aufgeschäumte Kefir-Suppe darübergießen und das Gurken-Tatar in die Mitte geben. Mit je 2 TL Lein­dotteröl beträufeln. Restliche Kresse darüberstreuen.

Dieses Rezept ist in Heft 16/2020 erschienen.