VG-Wort Pixel

Kalte Tomatensuppe mit Grapefruit-Sahne

Kalte Tomatensuppe mit Grapefruit-Sahne
Foto: Carsten Eichner
Kalte Suppe ist im Sommer einfach wunderbar. Diese Tomatensuppe ist durch Grapefruit-Filets besonders erfrischend - ein toller Auftakt für ein sommerliches Menü.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 190 kcal, Kohlenhydrate: 19 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 10 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Staudensellerie

Gemüsezwiebel (klein)

Kilogramm Kilogramm Tomate (reif)

EL EL Olivenöl

rote Chili (klein)

Meersalz

Grapefruit (rosa)

Gramm Gramm Schlagsahne

Zucker

Pfeffer (frisch gemahlen)


Zubereitung

  1. Den Staudensellerie putzen (eventuell entfädeln), abspülen und in Scheibchen schneiden. Etwas Selleriegrün beiseitelegen. Die Zwiebel abziehen und klein hacken. Tomaten abspülen, den grünen Stielansatz keilförmig herausschneiden und die Tomaten in grobe Stücke schneiden.
  2. Olivenöl in einem Topf erhitzen und das vorbereitete Gemüse darin andünsten. Chilischote aufschlitzen, abspülen und dazugeben (mit Küchenhandschuhen arbeiten). 400 ml Wasser dazugießen und alles im geschlossenen Topf bei kleiner Hitze 30 Minuten kochen. Die Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren, eventuell noch zusätzlich durch ein Sieb streichen. Mit Salz abschmecken, abkühlen lassen und anschließend kalt stellen.
  3. Grapefruits so dick schälen, dass auch die weiße Haut mit entfernt wird. Filets mit einem scharfen Messer zwischen den Trennwänden herausschneiden, den Saft dabei auffangen. Filets halbieren und unter die Suppe rühren. Die Sahne steif schlagen. Den Grapefruitsaft unterrühren und mit Zucker und Pfeffer abschmecken. Das Selleriegrün hacken und unter die Sahne rühren. Gekühlte Suppe in Tassen anrichten und auf jede Portion einen Löffel Sellerie-Sahne setzen.
Tipp Wer mag, streut noch geröstete Mandelblättchen über die Suppe.

Mehr Rezepte