VG-Wort Pixel

Kaninchen in Weißwein

Kaninchen in Weißwein
Foto: AS Food studio / Shutterstock
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 2 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Low Carb

Pro Portion

Energie: 780 kcal, Kohlenhydrate: 12 g, Eiweiß: 48 g, Fett: 53 g

Zutaten

Für
4
Portionen
300

Gramm Gramm Schalotten

6

Knoblauchzehen

100

Gramm Gramm Speck (durchwachsen)

8

EL EL Olivenöl

1

Stange Stangen Lauch (etwa 150 g)

150

Gramm Gramm Staudensellerie

1

grüne Paprika

1

gelbe Paprikaschote

1

Bund Bund glatte Petersilie

4

Lorbeerblätter

6

Piment

2

TL TL Instant Gemüsebrühe

Milliliter Milliliter Salz

Milliliter Milliliter Pfeffer (frisch gemahlen)

400

Milliliter Milliliter Weißwein (ersatzweise Brühe)

1

Kaninchen (küchenfertig, mit Nieren und Leber)

50

Gramm Gramm Butter

50

Gramm Gramm Schlagsahne


Zubereitung

  1. Schalotten und Knoblauch abziehen und mit den Speckscheiben und 4 EL Olivenöl in einen Bräter geben. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad, Umluft 200 Grad, Gas Stufe 5 etwa 10 Minuten braten. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen.
  2. Porree abspülen und in Ringe schneiden. Staudensellerie abspülen, abziehen und in fingerlange Stücke schneiden. Paprika halbieren. Kerne und Trennwände herausschneiden. Paprika abspülen und in Rauten schneiden.
  3. Petersilie abspülen, trockenschütteln und hacken. Gemüse, Petersilie, Lorbeerblätter, Pimentkörner und Instant-Brühe in den Bräter geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Wein und das restliche Olivenöl dazugießen.
  4. Kaninchen in 6 bis 8 Teile zerlegen, abspülen und trocken tupfen. Salzen und pfeffern und auf das Gemüse legen. Butter darauf verteilen.
  5. Den Bräter wieder in den Backofen stellen und alles bei gleicher Temperatur etwa 40 Minuten garen, dabei ab und zu das Fleisch mit dem Sud begießen. Die Fleischstücke umdrehen und weitere 25 Minuten garen. Dann Leber und Nieren dazulegen und noch einmal 25 Minuten garen.
  6. Den Sud mit Sahne, Salz und Pfeffer abschmecken und alles auf einer Platte servieren.
Tipp Dazu: Grüne Bandnudeln oder Baguette.

Die besten Wild-Rezepte auf BRIGITTE.de