VG-Wort Pixel

Karamell-Röllchen

karamell-roellchen.jpg
Foto: Thomas Neckermann
Warum haben Kochlöffel so lange Stiele? Damit wir Plätzchen darumwickeln können! So werden die Karamell-Röllchen hauchzart und knusprig.
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 30 kcal, Kohlenhydrate: 4 g, Fett: 2 g

Zutaten

Für
30
Stück

Karamellbonbons (hart, z. B. Werther's Original; 75 g)

Gramm Gramm Butterschmalz

Gramm Gramm Mehl

Eiweiße

Prise Prisen Meersalz (fein)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Karamellbonbons im Blitzhacker sehr fein mahlen. Butterschmalz in einem Topf schmelzen und lauwarm abkühlen lassen. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen. Mehl und Karamellzucker in eine Rührschüssel sieben. Das flüssige Butterschmalz unterrühren. Eiweiß und Salz schaumig, aber nicht steif aufschlagen und unter den Teig heben.
  2. Etwa 1 TL Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Den Teig am besten mit einem Backpinsel zu einem großen Taler (Ø 10 cm) verstreichen. Der Teig sollte so dünn verstrichen werden, dass das Backpapier durchschimmert. Nicht mehr als 4 Taler auf einmal backen, weil der Teig sich nur ganz heiß zu Röllchen formen lässt. Im Ofen etwa 6-8 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen, die Teigblätter einzeln sofort mit einer Palette vom Backpapier lösen und jedes Blatt um einen Kochlöffelstiel wickeln, so dass ein kleines Röllchen entsteht. Ganz abkühlen lassen und den Kochlöffelstiel vorsichtig herausziehen.
  3. Restlichen Teig wie beschrieben backen. Dabei den Teig immer auf Backpapier auf einer kalten Arbeitsfläche (nicht auf dem noch heißen Backblech) verstreichen.
Tipp Damit das Backpapier nicht verrutscht, die Ecken mit etwas Wasser oder Fett am Blech "ankleben". Luftdicht verpackt und zwischen Butterbrotpapier bleiben die Röllchen etwa 5 Tage schön knusprig (aber ganz frisch schmecken sie am besten).

Mehr Rezepte