VG-Wort Pixel

Karotten-Kürbis-Tarte-Tatin

Karotten-Kürbis-Tarte-Tatin
Foto: Celia Blum
Karotten-Kürbis-Tarte-Tatin geht ganz einfach: Wir belegen den Blätterteig mit Möhren, Kürbis und Zwiebeln und dazu servieren wir ein Trauben-Ragout.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 315 kcal, Kohlenhydrate: 40 g, Eiweiß: 2 g, Fett: 15 g

Zutaten

Für
8
Stück

Tarte

4

Platte Platten TK-Blätterteig (à 75 g)

3

Zweig Zweige Rosmarin (Zusatztext)

200

Gramm Gramm Karotten (kleine Bundkarotten)

2

Zwiebeln (à 50 g)

125

Gramm Gramm Butternut-Kürbis

120

Gramm Gramm Zucker

25

Gramm Gramm Butter

3

EL EL Aceto Balsamico (hell)

Salz

(Mehl zum Bearbeiten)

Trauben-Ragout

200

Gramm Gramm Trauben (kernlos, hell)

25

Gramm Gramm Ingwer (frisch)

1

rote Peperoni

1

Zitrone

5

EL EL Ahornsirup

3

EL EL Weißweinessig

1

EL EL Honig

frisch gemahlener Pfeffer

0.5

TL TL Speisestärke

(Außerdem: ofenfeste Pfanne (26 cm Ø))

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Tarte

  2. Die Blätterteigplatten nebeneinander auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche legen und auftauen lassen. Rosmarin abspülen, trocken schütteln und in grobe Stücke zupfen. Möhren putzen, schälen und das Grün auf etwa 1 cm einkürzen. Zwiebeln halbieren. Kürbis schälen, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch abspülen. Das Kürbisfruchtfleisch in etwa 3–4 mm dicke Spalten schneiden.
  3. Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen.
  4. Zucker in die Pfanne geben und hellbraun karamellisieren lassen. Butter zugeben und gut verrühren. Den Balsamico zugießen und stark einkochen lassen. Die Pfanne vom Herd nehmen und den Karamell mit Möhren, Zwiebeln (Schnittfläche nach unten) und Kürbis belegen. Das Gemüse salzen und etwa 2/3 vom gezupften Rosmarin darauf verteilen.
  5. Die Blätterteigplatten mit einem Pinsel dünn mit Wasser bestreichen, übereinanderlegen und auf wenig Mehl rund (etwa 30 cm Ø) ausrollen, eventuell mit einer Schablone (z. B. einem Teller) in Form schneiden. Blätterteig auf das Gemüse in die Pfanne legen, dabei die Teigränder an den Seiten rundherum von innen am Pfannenrand mit einem Messer etwas nach unten auf den Pfannenboden drücken, damit später ein kleiner Rand entsteht.
  6. Den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen. Die Pfanne auf den Ofenrost stellen und in die 2. Schiene von unten in den heißen Ofen schieben. Die Tarte darin etwa 30–35 Minuten backen.
  7. Für das Ragout

  8. Trauben abspülen, von den Stielen zupfen, trocknen und in Scheiben schneiden. Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden. Peperoni halbieren und die Kerne entfernen. Peperoni abspülen, trocken tupfen und ebenfalls fein würfeln. Zitronensaft auspressen.
  9. Zitronensaft, Peperoni, Ahornsirup, Essig, Honig und Ingwer in einen Topf geben und aufkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Speisestärke mit etwas Wasser anrühren und in den kochenden Sud rühren. Etwa 1 Minute kochen lassen, dann vom Herd nehmen. Die Trauben hinzugeben, kurz unterrühren und das Ragout beiseitestellen.
  10. Die Pfanne aus dem Ofen nehmen und 2–3 Minuten abkühlen lassen. Die Tarte auf einen Servierteller stürzen (Vorsicht, damit keine heiße Flüssigkeit herausschwappt). Mit dem restlichen Rosmarin bestreuen und in Stücke schneiden. Die Tarte Tatin zusammen mit dem Trauben-Ragout servieren.

Dieses Rezept ist in Heft 02/2022 erschienen.