Karthäuser Klöße mit Vanille-Schaumsoße

So werden altbackene Brötchen zum Hochgenuss. Soll es ein Dessert sein, könnt ihr aus dem Rezept einfach acht Portionen machen. So einfach kann es gehen!

Zutaten

Portionen

  • 1 Vanilleschote
  • 50 Gramm Schlagsahne
  • 420 Milliliter Milch
  • 150 Gramm Zucker
  • 6 Bio-Eigelbe
  • 4 Brötchen (altbackene, etwa 2 Tage alt, à ca. 60 g)
  • 40 Gramm Semmelbrösel
  • 1 Bio-Orange
  • 1 TL Zimt (gemahlen)
  • 120 Gramm Butterschmalz
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

3 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark auskratzen. Sahne, Milch und Vanilleschote in einem Topf leicht erwärmen, 20 g Zucker darin auflösen. Vanillemilch und 3 Eigelb verquirlen und in eine flache Arbeitsschale füllen.
  2. Brötchen längs halbieren und die Rinde auf der feinen Seite einer Reibe sehr fein abreiben. Die entstandenen Brösel (etwa 60 g) mit den Semmelbröseln in einer Arbeitsschale mischen.
  3. Die Brötchenhälften in der warmen Vanillemilch etwa 15 Minuten einweichen, dabei mehrmals wenden (die Brötchen sollen sich vollsaugen, aber noch ihre Form und Brötchenstruktur behalten).
  4. Orange heiß abspülen, trocken tupfen und 1–2 TL Schale fein abreiben. Die restliche Milch, 40 g Zucker, das ausgekratzte Vanillemark und die restlichen Eigelb in einem runden Schlagkessel mit einem Schneebesen verquirlen. In einem passenden Topf im kochendem Wasserbad in etwa 4–5 Minuten cremig dicklich aufschlagen. Orangenschale unterrühren. Die Schüssel mit der Vanille­Schaumsoße aus dem Wasserbad nehmen und warm halten. Die Soße ab und zu umrühren.
  5. Brötchenhälften etwas abtropfen lassen, dann in den Bröseln wenden. Restlichen Zucker und Zimt in einer Schale mischen. Butterschmalz in einer weiten beschichteten Pfanne erhitzen.
  6. Brötchen eventuell in Portionen im Butterschmalz bei mittlerer Hitze 5 Minuten knusprig braten, dabei mehrfach wenden. Herausnehmen, kurz abtropfen lassen und im Zimt­Zucker wälzen.
  7. Karthäuser Klöße zusammen mit der Vanille­-Schaumsoße heiß servieren.

Dieses Rezept ist in Heft 4/2019 erschienen.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Karthäuser Klöße mit Vanille-Schaumsoße
Karthäuser Klöße mit Vanille-Schaumsoße

So werden altbackene Brötchen zum Hochgenuss. Soll es ein Dessert sein, könnt ihr aus dem Rezept einfach acht Portionen machen. So einfach kann es gehen!

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden