Kartoffel-Endivien-Stampf mit pochiertem Ei

Zutaten

Portionen

Kartoffel-Endivien-Stampf

  • 600 Gramm Kartoffel (neu)
  • Salz
  • 100 Gramm Endiviensalat
  • 2 EL Senf (mittelscharf)
  • 4 EL Weißweinessig
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 4 EL Rapsöl
  • 150 Milliliter Milch
  • Muskat

Eier

  • 2 EL Essig
  • 4 Bio-Eier (ganz frische)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

10 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Für den Stampf Kartoffeln schälen, abspülen oder gründlich abbürsten und in Stücke schneiden (siehe Tipp), anschließend in Salzwasser etwa 20 Minuten gar kochen.
  2. Salat verlesen, abspülen, trocken schleudern und grob hacken. Senf und Essig verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Öl in feinem Strahl dazugießen und dabei unterschlagen.
  3. Kartoffeln in ein Sieb gießen und abdampfen lassen. Die Milch im Kartoffeltopf kurz erhitzen und die heißen Kartoffeln dazugeben. Beides mit einem Stampfer zu Püree drücken. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  4. Das Dressing mit den Salatblättern mischen und kurz vor dem Servieren locker unter den Kartoffelstampf heben.
  5. Für die Eier in einem flachen weiten Topf etwa 1 l Wasser und Essig aufkochen. Mit einem Schneebesen rühren, sodass in der Mitte im Topf ein „Wasserstrudel“ entsteht. Die Eier einzeln in eine kleine Kelle aufschlagen und in den Strudel des nun nicht mehr kochenden Essigwassers gleiten lassen. Die Eier sollten möglichst nicht zu sehr verlaufen. Bei kleiner Hitze etwa 4 Minuten gar ziehen lassen.
  6. Eier mit einer Schaumkelle vorsichtig herausnehmen, kurz abtropfen lassen und sofort zusammen mit dem Stampf und etwas Pfeffer bestreut servieren.

Tipp!

Wenn euch kleine Schalenstückchen nicht stören, können die Kartoffeln auch mit Schale zu Kartoffelmus zerstampft werden.

Eier-Rezepte: Eine Hymne auf das Ei

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!