VG-Wort Pixel

Kartoffel-Gurken-Salat mit Forelle

Kartoffel-Gurken-Salat mit Forelle
Foto: Marie-Therese Cramer
Ein leckerer Salat zum Sattessen: Der frische Kartoffel-Gurken-Salat mit Forelle besticht durch seinen feinen Geschmack. Dafür werden die kleinen Knollen mariniert und im Ofen gebacken.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Schnell

Pro Portion

Energie: 640 kcal, Kohlenhydrate: 55 g, Eiweiß: 36 g, Fett: 29 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Gramm Gramm Kartoffeln (klein und festkochend; z. B. "Drillinge")

TL TL Fenchelsamen

TL TL Meersalz

Pfeffer (frisch)

EL EL Olivenöl

Salatgurke

EL EL Zitronensaft

EL EL Honig

Milliliter Milliliter Buttermilch

EL EL Rapsöl

Bund Bund Dill

Gramm Gramm Forellenfilets (geräuchert)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  2. Kartoffeln unter fließendem Wasser gründlich abbürsten und gut abtropfen lassen. Fenchelsaat und Salz in einem Mörser fein zerstoßen. In einer Schüssel mit Pfeffer, Olivenöl und Kartoffeln mischen. Kartoffeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, im heißen Ofen auf mittlerer Schiene je nach Größe etwa 20–30 Minuten backen.
  3. Gurke abspülen, streifig schälen, längs halbieren, Kerne mit einem Teelöffel auslösen. Gurke 2 cm groß würfeln, in eine Schüssel geben, salzen. Zitronensaft, Honig, Buttermilch und Rapsöl untermischen und mit Pfeffer würzen.
  4. Dill abspülen, trocken tupfen, die Spitzen von den Stielen zupfen. Die Hälfte vom Dill fein hacken und unter die Gurke mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Kartoffeln aus dem Ofen nehmen und noch heiß unter den Gurkensalat mischen. Forellenfilets in kleine Stücke teilen und über den Salat geben. Mit restlichem Dill und Pfeffer bestreut servieren.
Tipp Der Salat ist auch eine feine Beilage für vier und lässt sich für ein Buffet einfach hochrechnen.

Dieses Rezept ist in Heft 20/2020 erschienen.


Mehr Rezepte