VG-Wort Pixel

Kartoffel-Gurken-Salat mit Stremel-Lachs

Kartoffel-Gurken-Salat mit Stremel-Lachs
Foto: Thomas Neckermann
Frischer geht's nicht: Der Kartoffel-Gurken-Salat mit Stremel-Lachs hat das Zeug, unser nächster Lieblingssalat zu werden.
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Raffiniert

Zutaten

Für
4
Portionen
1

Kilogramm Kilogramm Kartoffeln (festkochend, klein)

Salz

3

Mini Gurken (à 120 g)

150

Gramm Gramm eingelegte Senfgurken (Glas)

2

Lauchzwiebeln

200

Gramm Gramm Schmand

5

EL EL Gurkenwasser (von den eingelegten Senfgurken)

1

TL TL Zucker

2

EL EL Zitronensaft

Pfeffer (frisch gemahlen)

1

TL TL Senfkörner (geschält, gelb)

1

gestrichener TL gestrichene TL (Kümmelsaat)

1

Bund Bund Dill

1

Beet Beete grüne Shiso

1

Glas Gläser Forellenkaviar (50 g)

600

Gramm Gramm Stremellachse

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Kartoffeln abspülen und ungeschält etwa 20 Minuten in Salzwasser gar kochen. Dann abgießen, abdampfen lassen und noch warm pellen. Kartoffeln je nach Größe eventuell halbieren oder vierteln und abkühlen lassen.
  2. Minigurken abspülen, grob schälen, längs halbieren und mit einem Teelöffel die Kerne herauslösen. Gurkenhälften in ½ cm dicke Scheiben schneiden und leicht salzen. Abgetropfte Senfgurken ebenfalls in Scheiben oder kleine Würfel schneiden. Lauchzwiebeln putzen, abspülen und in dünne Ringe schneiden.
  3. Kartoffeln, 2/3 der frischen Gurken, Senfgurken und Lauchzwiebeln mischen.
  4. Schmand, Gurkenwasser der Senfgurken, Zucker, Zitronensaft, Salz und Pfeffer verrühren und mit den Kartoffeln vorsichtig mischen. Gut durchziehen lassen.
  5. Senfsaat und Kümmel im Mörser zermahlen. Dill abspülen, trocken schütteln, Dillzweige abzupfen und fein schneiden. Kresse vom Beet schneiden.
  6. Kurz vorm Servieren den Salat nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anrichten und mit den restlichen Gurkenscheiben, den Kräutern und der Senf-Kümmel-Mischung bestreuen. Kaviar locker auf dem Salat verteilen. Stremel-Lachs grob zerpflücken und dazu servieren.

Dieses Rezept ist in der BRIGITTE Woman 01/2021 erschienen.