VG-Wort Pixel

Kartoffel-Hähnchen-Saté

Kartoffel-Hähnchen-Saté
Foto: Marie-Therese Cramer
Was das Kartoffel-Hähnchen-Saté so raffiniert macht? Um das Fleisch werden Kartoffelstreifen gewickelt, die ihm das knusprige Extra geben.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde ohne Wartezeit

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Raffiniert

Pro Portion

Energie: 705 kcal, Kohlenhydrate: 51 g, Eiweiß: 44 g, Fett: 26 g

Zutaten

Für
3
Portionen

Spieße

TL TL (Kreuzkümmelsaat)

Salz

Bio-Zitrone

EL EL Olivenöl

Hähnchenbrustfilets (à 200 g)

Gramm Gramm Kartoffeln (festkochend)

EL EL Butterschmalz (zum Braten)

Dip

Gramm Gramm (entsteinte Soft-Datteln)

Gramm Gramm Paprikas (geröstet, gehäutet; aus dem Glas)

Gramm Gramm saure Sahne

Gramm Gramm Doppelrahmfrischkäse

TL TL Harissa (scharfe Gewürzpaste)

Lauchzwiebeln

Paprikapulver (zum Bestreuen)

(evtl. Lauchzwiebeln zum Anrichten)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Spieße

  2. Kreuzkümmel in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis er zu duften beginnt. Abkühlen lassen, dann im Mörser oder Blitzhacker zusammen mit ½–¾ TL Salz fein zerkleinern.
  3. Zitrone heiß abspülen, trocknen und 2 TL Schale fein abreiben. Zitronenschale, Kreuzkümmel-Salz und Öl verrühren. Fleisch abspülen, trocken tupfen, längs in etwa 1 cm dicke Streifen schneiden und mit dem Gewürzöl mischen. Zugedeckt mindestens 30 Minuten, besser über Nacht, im Kühlschrank ziehen lassen.
  4. Für den Dip

  5. Datteln und abgetropfte Paprika im Blitzhacker fein pürieren. Saure Sahne und Frischkäse dazugeben und zu einer feinen Soße pürieren. Mit Salz und Harissa-Paste abschmecken.
  6. Lauchzwiebeln putzen, abspülen, eine Lauchwiebel längs vierteln, würfeln und unter den Dip rühren. Die zweite Lauchzwiebel in dünne Ringe schneiden.
  7. Kartoffeln schälen, abspülen und mit dem Spiralschneider in lange Streifen schneiden. Kartoffelstreifen in eine Schüssel mit kaltem Wasser legen, 5 Minuten im Wasser lassen, dann herausnehmen, gut abtropfen lassen und auf einem sauberen Geschirrtuch 10 Minuten trocknen lassen.
  8. Inzwischen Hähnchenstreifen wellenartig auf lange Metall- oder Holzspieße stecken.
  9. Backofen mit einem Blech darin auf 100 Grad, Umluft 80 Grad, Gas Stufe ½ vorheizen.
  10. Kartoffelstreifen um die Hähnchenspieße wickeln. Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen, Spieße darin in mehreren Portionen rundum etwa 6 Minuten goldbraun braten. Kurz auf Küchenkrepp abtropfen lassen, dann auf dem Blech im heißen Ofen warm halten, bis alle Spieße fertig gebraten sind.
  11. Dip in eine Schüssel geben. Restliche Lauchzwiebelringe und Paprikapulver darüberstreuen. Spieße und eventuell längs halbierte Lauchzwiebeln auf einer Platte anrichten. Dip und Saté-Spieße servieren.
Tipp Dazu: grüner Salat

Dieses Rezept ist in Heft 20/2020 erschienen.