VG-Wort Pixel

Kartoffel-Kräutersalat

Kartoffel-Kräutersalat
Foto: Thomas Neckermann
In Kombination mit neuen Kartoffeln macht der frühlingshafte Wildkräutersalat satt. Besonders hübsch sieht er aus, wenn ihr noch ein paar essbare Blüten wie Stiefmütterchen darüberstreut.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 250 kcal, Kohlenhydrate: 29 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 12 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Kilogramm Kilogramm Kartoffeln (klein, neu)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Zwiebel

Milliliter Milliliter Geflügelbrühe (kräftig)

EL EL Weißweinessig

TL TL Senf (mittelscharf)

EL EL Holunderblütensirup

EL EL Öl

Gramm Gramm Wildkräutersalatmischung (oder Babyleaf-Salat)

Gramm Gramm Blüten (essbare, z. B. Margeriten und Stiefmütterchen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Kartoffeln unter fließendem Wasser gründlich abbürsten. In Salzwasser etwa 20 Minuten knapp gar kochen. Kartoffeln abgießen, kurz abdampfen und abkühlen lassen, halbieren oder vierteln.
  2. Zwiebel abziehen und fein würfeln. Brühe aufkochen, Zwiebelwürfel darin aufkochen und vom Herd nehmen.
  3. Essig, Senf, Salz, Pfeffer und Sirup unterrühren und die heiße Brühe über die Kartoffeln gießen. Marinade und Kartoffeln vorsichtig mischen und 1 Stunde durchziehen lassen. Das Öl unterrühren, den Salat nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Die Kräutermischung verlesen, abspülen und trocken schütteln. Die Blütenblätter abzupfen. Kurz vor dem Servieren Kräuter und Blüten vorsichtig unter den Kartoffelsalat heben.
Tipp Wenn's vegetarisch sein soll, die Geflügelbrühe durch kräftige Gemüsebrühe ersetzen.


Hier findet ihr weitere Rezepte mit neuen Kartoffeln. Und hier noch mehr köstliche Ideen für Kartoffelsalat.