Kartoffel-Trüffel-Salat

Zutaten

Portionen

  • 1 Kilogramm Kartoffel (festkochend)
  • 1 Schalotte
  • 400 Milliliter Rinderfond (Gemüsefond oder Trüffelfond, z. B. von Escoffier)
  • 1 TL Senf (scharf)
  • 2 EL Weißweinessig (oder Sherryessig)
  • 3,5 EL Olivenöl (gut)
  • 2 EL Trüffelöl
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 200 Gramm Champignon (braun)
  • 2 TL Trüffelbutter (evtl.)
  • 100 Gramm Feldsalat
  • 100 Gramm Parmaschinken
  • 50 Gramm Parmesan
  • 1 Trüffelknolle (evtl.)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

10 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Kartoffeln in etwa 15 Minuten knapp gar kochen, abgießen, pellen und grob würfeln. Inzwischen Schalotte abziehen und sehr fein würfeln. Fond aufkochen und die Schalotte darin etwa 10 Minuten weich kochen. Der Fond sollte dabei um die Hälfte einkochen.
  2. Fond mit Senf, Essig, 2 EL Öl und dem Trüffelöl zu einem Dressing verschlagen, mit Salz und Pfeffer würzen. Warme Kartoffelwürfel in das Dressing geben, vorsichtig unterheben und leicht abkühlen lassen. Die Kartoffeln mindestens 2 Stunden durchziehen lassen.
  3. Champignons putzen, vierteln und im restlichen Öl etwa 5 Minuten hellbraun braten. Evtl. die Trüffelbutter zugeben und schmelzen lassen. Pilze darin schwenken und abkühlen lassen. Feldsalat waschen und putzen. Schinken in Stücke zupfen, Parmesan dünn hobeln. Kartoffelsalat mit Feldsalat, Champignons, Schinken und Parmesan mischen und evtl. den frischen Trüffel drüberhobeln.

Tipp!

Echte Trüffel sind sehr teuer, es gibt aber auch günstige aus China, die jedoch nicht so aromatisch sind. Trüffel gibt es frisch oder auch als Konserve in guten Feinkostgeschäften oder Kaufhäusern. Unbedingt notwendig ist ein Trüffelhobel, damit die Scheiben hauchfein werden, sonst schmeckt es nicht.

 

Hier findet ihr weitere leckere Ideen für Kartoffelsalat

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!