VG-Wort Pixel

Kartoffelgratin mit Pecorino

Kartoffelgratin mit Pecorino
Foto: Carsten Eichner
Durch sardischen Käse und Thymianzweige bekommen die kleinen Gratins eine herrlich mediterrane Note.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 410 kcal, Kohlenhydrate: 34 g, Eiweiß: 15 g, Fett: 25 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Kilogramm Kilogramm Kartoffel (mittelgroß)

Gramm Gramm Pecorino

Knoblauchzehe (frisch)

Gramm Gramm Kochsahne (15 % Fett; oder Sahne und Milch gemischt)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

EL EL Butter

Thymian (kleine Zweige)

Butter (für die Formen)


Zubereitung

  1. Die Kartoffeln schälen, abspülen und auf dem Küchenhobel in sehr dünne Scheiben hobeln. Pecorino-Käse fein reiben. Knoblauch abziehen, zerdrücken und mit der Sahne verrühren. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  2. 4 kleine Formen (Ø ca.14 cm) oder eine große Gratinform (Ø 30 cm) dünn mit Butter ausstreichen. Die Kartoffelscheiben und den geriebenen Käse (etwas zum Bestreuen übrig lassen) dachziegelartig in die Formen geben, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Knoblauchsahne über die Kartoffeln gießen und die Butter in kleinen Flöckchen darauf verteilen. Mit dem restlichen Käse bestreuen.
  3. Im vorgeheizten Ofen die kleinen Gratins etwa 40, das große 50 Minuten backen. Eventuell nach 30 Minuten die Thymianzweige auf die Kartoffeln legen und mitbacken, das gibt ein feines mediterranes Aroma.
Tipp Dazu grüner Salat und/oder eine dicke Scheibe gekochter Schinken

Für viele Gäste kann das Gratin vorgebacken werden (etwa 30 Minuten), und bevor die Gäste kommen, wird es zu Ende gegart.

Hier zeigen wir euch weitere Lieblingsrezepte für Kartoffelgratin und noch mehr Kartoffel-Rezepte.


Mehr Rezepte