Kartoffelgratin mit Taleggio, Süßkartoffeln und Salbei

In diesem Gratin mischen neben Kartoffeln auch noch Süßkartoffeln mit - für ein ganz besonders feines Aroma. Der italienische Weichkäse Taleggio und Salbeiblättchen machen den Genuss perfekt.

Ähnlich lecker
KartoffelgratinKartoffelWeihnachtsmenüAuflaufVegetarische
Zutaten
für Portionen
  • 150 Gramm Taleggio (ital. Weichkäse; oder Brie de Meaux)
  • 1 Bund Salbei
  • 1,2 Kilogramm Kartoffel (mehligkochend)
  • 250 Gramm Süßkartoffel (Bataten)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 200 Gramm Schlagsahne
  • 3 Bio-Eier
  • 1 EL Butter
  • Fett für die Form
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Käse in dünne Scheiben schneiden. Salbei abspülen, trocknen, abgezupfte Blätter hacken. Kartoffeln und Süßkartoffeln schälen, abspülen, in dünne Scheiben hobeln.
  2. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  3. Kartoffeln, Käse und Salbei im Wechsel in eine gut gefettete Springform (Ø 26 cm) schichten. Zwischendurch mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Sahne und Eier verquirlen und darübergießen. Falls die Springform nicht gut schließt, einen Bogen Alufolie von außen um die Form legen, damit nichts auf den Backofenboden tropft, oder die Form auf ein Backblech stellen.
  5. Butter schmelzen und die Oberfläche des Gratins damit bestreichen. Die Form mit Alufolie abdecken. Gratin im Ofen etwa 30 Minuten backen. Alufolie entfernen und weitere 45 Minuten backen. Zum Bräunen eventuell kurz den Grill dazuschalten.
  6. Kartoffelgratin aus dem Ofen nehmen, etwa 20 Minuten ruhen lassen, dann aus der Form lösen und zusammen mit den Mezze servieren.
Tipp!

Hier findet ihr weitere leckere Rezepte für Kartoffelgratin und noch mehr vegetarische Gerichte. Außerdem stellen wir euch die Süßkartoffel in all ihren Facetten vor.

Weitere Rezepte
Kartoffel Rezepte

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!