VG-Wort Pixel

Kartoffelpizza mit Rosmarin

Kartoffelpizza mit Rosmarin
Foto: Ute Schuckmann
Knusprig und dünn wie ein Flammkuchen: die Kartoffelpizza mit Rosmarin. Mit fertigen Flammkuchenböden ist sie ruckzuck fertig!
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 895 kcal, Kohlenhydrate: 122 g, Eiweiß: 21 g, Fett: 35 g

Zutaten

Für
2
Stück

Gramm Gramm Kartoffeln (neue; möglichst groß)

Salz

Packung Packungen Flammkuchenboden (aus dem Kühlregal, 2 Stück, 260 g; z. B. von Florian's)

EL EL Crème fraîche

Pfeffer (frisch gemahlen)

Zweig Zweige Rosmarin (frisch)

EL EL Olivenöl (zum Beträufeln)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Kartoffeln unter fließendem Wasser gründlich abspülen und bürsten. Kartoffeln in ½ cm dicke Scheiben schneiden und in kochendes Salzwasser geben. Etwa 4 bis 5 Minuten kochen lassen. Kartoffelscheiben in ein Sieb gießen, kalt abspülen und gut abtropfen lassen.
  2. Den Backofen auf 240 Grad, Umluft 220 Grad, Gas Stufe 6 mit dem Blech vorheizen. Die beiden Flammkuchenböden mit Crème fraîche bestreichen und die Kartoffelscheiben darauflegen. Mit Salz und Pfeffer bestreuen. Rosmarin abspülen, trocken tupfen, die Nadeln abzupfen und über die Pizza streuen. Die Kartoffelscheiben mit Olivenöl beträufeln. Die beiden Pizzen nacheinander auf das heiße Blech ziehen und im Ofen 5 bis 7 Minuten goldbraun überbacken.

Mehr Rezepte