VG-Wort Pixel

Kartoffelpuffer mit Lachs und Wasabi-Schmand

Kartoffelpuffer mit Lachs und Wasabi-Schmand
Foto: Thomas Neckermann
Die Kartoffelpuffer mit Lachs und Wasabi-Schmand könnt ihr entweder als Vorspeise oder als Hauptgericht servieren. In jedem Fall sind sie in nur 30 Minuten fertig zubereitet.
Frauke Prien Autorenbild
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Schnell

Pro Portion

Energie: 250 kcal, Kohlenhydrate: 15 g, Eiweiß: 9 g, Fett: 17 g

Zutaten

Für
6
Stück

Gramm Gramm Räucherlachs

Mini Gurke (100 g)

Gramm Gramm Radieschen

rote Zwiebel (kleine)

Bund Bund Schnittlauch

Gramm Gramm Schmand

EL EL Milch

TL TL Wasabi (scharfe grüne Meerrettichpaste)

Salz

EL EL Öl

TK-Kartoffelpuffer (à ca. 60 g)

frisch gemahlener Pfeffer


Zubereitung

  1. Lachs in etwa 1 cm breite Streifen schneiden. Gurke putzen, abspülen, längs halbieren und schräg in Scheiben schneiden. Radieschen putzen, abspülen und in Stifte schneiden. Zwiebel abziehen, halbieren und in Scheiben schneiden. Schnittlauch abspülen, trocken tupfen und in Röllchen schneiden.
  2. Schmand, Milch und Wasabi zu einer Creme verrühren, mit Salz und Wasabi abschmecken.
  3. Öl in Portionen in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Die gefrorenen Kartoffelpuffer darin nach Packungsangabe in Portionen goldbraun braten. Mit Lachs, Gurke, Zwiebel, Radieschen und dem Wasabi-Schmand anrichten. Schnittlauchröllchen und etwas Pfeffer darüberstreuen.
Tipp Als Hauptgericht reichen die Puffer mit Lachs für 2 Portionen.

Dieses Rezept ist in Heft 4/2021 erschienen.