VG-Wort Pixel

Kartoffelsalat Caprino mit gegrillten Kräuterseitlingen

Kartoffelsalat Caprino mit gegrillten Kräuterseitlingen
Foto: Thomas Neckermann
Caprino ist ein Ziegenkäse und das ganz gewisse Extra in diesem herrlich üppigen Salat.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 290 kcal, Kohlenhydrate: 37 g, Eiweiß: 11 g, Fett: 10 g

Zutaten

Für
4
Portionen
750

Gramm Gramm Kartoffeln (fest kochend)

Salz

200

Gramm Gramm Zuckerschoten

1

Knoblauchzehe

3

EL EL Apfelessig (oder Weißweinessig)

0.25

Liter Liter Gemüsebrühe

weißer Pfeffer

1

Bund Bund Lauchzwiebeln

400

Gramm Gramm Kräuterseitlinge

2

EL EL Olivenöl

4

Stängel Stängel Estragon

100

Gramm Gramm Ziegenfrischkäse (Caprino)


Zubereitung

  1. Ungeschälte Kartoffeln in Salzwasser 20-25 Minuten gar kochen. Zuckerschoten halbieren und in siedendem Salzwasser 30-60 Sekunden vorkochen. Abgießen, kalt abspülen und abtropfen.
  2. Zerdrückten Knoblauch, Essig, Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer aufkochen. Marinade vom Herd nehmen und die Lauchzwiebelringe dazugeben.
  3. Die Kartoffeln abgießen und kurz ausdämpfen. Noch warm pellen und die Kartoffeln in Scheiben direkt in die Marinade schneiden. Zuckerschoten unterrühren und den Salat 30 Minuten abgedeckt durchziehen lassen.
  4. Inzwischen die Kräuterseitlinge putzen. Olivenöl in einer Grillpfanne erhitzen und die Pilze von jeder Seite 2-3 Minuten je nach Größe und Dicke bei mittlerer Hitze darin braten. Oder die Pilze mit Öl bestreichen und auf dem Gas- oder Elektrogrill grillen.
  5. Estragon abspülen, trocken schütteln und fein hacken. Ziegenkäse und Estragon unter den Salat mischen. Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Grillpilzen anrichten.
Tipp Der Salat passt prima auf jedes Grillbuffet und schmeckt z. B. auch zu Backfisch oder wachsweich gekochten Eiern.