Kartoffelstampf mit gebackenem Landei

Ähnlich lecker
KartoffelEierrezept
Zutaten
für Portionen
  • 750 Gramm Kartoffel (mehligkochend)
  • Salz
  • 9 Bio-Eier
  • 2 EL Mehl
  • 70 Gramm Weißbrot (altbacken, ohne Rinde, fein zerrieben)
  • Öl (zum Frittieren)
  • 60 Gramm Butter
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Muskat (frisch gerieben)
  • 60 Gramm Hartkäse (typisch ist Mon Rocco aus dem Allgäu, oder Parmesan)
  • Schnittlauch (für die Deko)
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Kartoffeln schälen, abspülen und in Salzwasser 20 Minuten gar kochen. Mit einer Schaumkelle herausheben und 8 Eier im Kartoffelwasser 6 Minuten weich kochen. Eier kurz kalt abspülen, dann vorsichtig schälen. 3 Teller mit dem restlichen und verquirlten Ei, dem Mehl und dem geriebenen Brot bereitstellen. Das Frittierfett in einem weiten Topf erhitzen. Die Temperatur ist richtig, wenn sich an einem eingetauchten Holzlöffelstiel kleine Bläschen bilden.
  2. Die Butter erhitzen, bis sie leicht gebräunt ist. Sofort vom Herd nehmen. Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken, mit Salz, Pfeffer, Muskat würzen, braune Butter (4 EL zurücklassen) unterheben. Kartoffelstampf auf dem heißen Wasserbad warm halten. Eier zuerst in Mehl, dann in Ei, zuletzt im Brot wenden. Im Frittierfett schwimmend goldgelb ausbacken (evtl. in 2 Portionen). Auf Küchenkrepp legen.
  3. Kartoffelstampf in vorgewärmte Suppenteller füllen, in die Mitte jeweils mit einem feuchten Löffel eine Delle drücken und die Eier darin platzieren. Mit der restlichen braunen Butter beträufeln und mit Schnittlauchhalmen und gehobeltem Käse dekorieren.
Tipp!

Reicht als Vorspeise für 8 Portionen.

Das Ei sollte schön weich gekocht sein. Weil es sich dann nur schwer schälen lässt, pochieren Profis.

Kochen mit Kartoffeln: 100 Rezepte

Weitere Rezepte
Kartoffel Rezepte

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!