VG-Wort Pixel

Kartoffeltarte mit Portweinsahne

Kartoffeltarte mit Portweinsahne
Foto: Götz Wrage
Der Clou dieser köstlichen Kartoffeltarte mit Portweinsahne sind Weinblätter und Maronen.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Vegetarisch, Vitaminreich

Pro Portion

Energie: 470 kcal, Kohlenhydrate: 42 g, Eiweiß: 10 g, Fett: 28 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Kartoffeln (mehlig kochend)

Gramm Gramm Maronen

Fett (für die Form)

Gramm Gramm Pecorino (ital. Hartkäse aus Schafmilch)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Gramm Gramm Butter

Gramm Gramm Schlagsahne

EL EL Portwein (etwa)

Prise Prisen Zucker

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen, abspülen und in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Maronen ebenfalls in Scheiben schneiden. Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen. Eine Tarte-Form (Ø 28 cm) fetten. Form rundherum mit Maronen- oder Weinblättern auslegen, so dass Rand und Boden damit bedeckt sind, die Mitte aber frei bleibt. Pecorino-Käse fein reiben.
  2. Maronen- und Kartoffelscheiben in die Form schichten, dabei zwischen jede Lage etwas Pecorino streuen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Restlichen Käse auf die Tarte streuen und die Butter in Flöckchen darauf setzen. Im Backofen etwa 50 Minuten backen, bis die Oberfläche knusprig braun ist. Herausnehmen und 10 Minuten ruhen lassen. Eine große Platte auf die Tarteform legen und die Tarte stürzen.
  3. Sahne halb steif schlagen, mit Portwein, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und zur Tarte servieren.
Tipp Statt geschlagener Sahne einfach Crème fraîche mit Portwein und Gewürzen abschmecken und zur Tarte servieren.

Kartoffelrezepte von Puffer bis Tarte

Mehr Rezepte