VG-Wort Pixel

Kasseler-Auflauf

Kasseler-Auflauf
Foto: Thomas Neckermann
In diesem Kasseler-Auflauf sind auch Kartoffeln und Schneidebohnen dabei, und für den Zusammenhalt sorgt die schöne Fleischbrühe-Milch-Soße – angedickt mit einer Mehlschwitze, herzhaft abgeschmeckt mit Senf, Meerrettich und Majoran.
Fertig in 2 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 505 kcal, Kohlenhydrate: 27 g, Eiweiß: 41 g, Fett: 26 g

Zutaten

Für
5
Portionen

Gramm Gramm Knollensellerie

Gramm Gramm Karotten

Zwiebel

TL TL Kümmel

Salz

Lorbeerblatt

Gramm Gramm Kasslernacken (ausgelöst und ohne Knochen)

Gramm Gramm Schneidebohnen

Gramm Gramm Kartoffeln (festkochend)

Gramm Gramm Butter

Gramm Gramm Mehl

Milliliter Milliliter Milch

TL TL Senf (grob)

TL TL Meerrettich (aus dem Glas)

Pfeffer (frisch gemahlen)

TL TL getrockneter Majoran

Gramm Gramm Semmelbrösel

Stiel Stiele Majoran (frisch)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Sellerie und Möhren putzen, schälen, grob schneiden. Zwiebel schälen und vierteln. Gemüse in einem Topf mit 2 Liter Wasser, Kümmel, wenig Salz und Lorbeerblatt aufkochen. Kasseler Nacken dazugeben und 70–80 Minuten bei kleiner Hitze sanft garen.
  2. Schneidebohnen putzen, abspülen und in etwa 3 cm große Stücke schneiden. Kartoffeln schälen, abspülen und in 1-2 cm große Stücke schneiden. Kartoffeln in Salzwasser 20 Minuten gar kochen. Nach 10 Minuten die Bohnen dazugeben und mitgaren. Kartoffeln und Bohnen abgießen, kalt abspülen und gut abtropfen lassen.
  3. Das Fleisch aus der Brühe nehmen und etwas abkühlen lassen. Dann in etwa 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Brühe durch ein Sieb gießen und 1 Liter davon abmessen.
  4. Den Backofengrill auf 240 Grad vorheizen.
  5. g Butter in einem Topf zerlassen und das Mehl mit einem Schneebesen einrühren. Langsam die heiße Brühe und die Milch unter Rühren dazugießen. Soße 15 Minuten kochen lassen, gelegentlich umrühren. Kartoffeln und Bohnen dazugeben, mit Senf, Meerrettich, Salz, Pfeffer und Majoran würzen.
  6. Das Fleisch in einen Bräter schichten, Gemüse und Soße drum herum verteilen. Die Semmelbrösel darüberstreuen und die restliche Butter in Flöckchen darauf verteilen.
  7. Bräter auf den Backofenrost stellen und auf der unteren Schiene unter dem Grill 10-15 Minuten goldbraun überbacken. Herausnehmen, kurz ruhen lassen und mit Majoran garnieren.
Tipp Die restliche Brühe für Suppen oder Soßen aufheben. Das Aroma des Pökelfleischs macht die Brühe besonders würzig.
Mehr Herbstgerichte findet ihr bei uns.

Mehr Rezepte