VG-Wort Pixel

Kaviarcreme

Kaviacreme
Foto: Thomas Neckermann
Kaviarcreme - das klingt nicht nur exquisit, sondern schmeckt auch so! Diesen tollen Dip solltet ihr mal zum Grillen bereitstellen.
Achim Ellmer Autorenbild
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 145 kcal, Kohlenhydrate: 13 g, Eiweiß: 8 g, Fett: 7 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Gramm Gramm Kartoffeln (vorwiegend festkochend)

Salz

Gramm Gramm Fladenbrote

Milliliter Milliliter Milch

Gramm Gramm Kaviar (roter; Forellenkaviar)

Stängel Stängel Dill

Bio-Zitrone

EL EL Olivenöl

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen, abspülen, halbieren und in kochendem Salzwasser in 20-25 Minuten gar kochen.
  2. Fladenbrot in Stücke schneiden. Milch in einem Topf lauwarm erwärmen und die Brotstücke darin einweichen.
  3. Kartoffeln abgießen und gut ausdämpfen lassen. Brot mit den Händen nicht vollständig ausdrücken und in einen schmalen, hohen Mixbecher geben. Kaviar dazugeben und beides pürieren.
  4. Abgekühlte Kartoffeln zweimal durch eine Kartoffelpresse drücken. Dill abspülen, trocknen und fein schneiden. Zitrone heiß abspülen, trocknen, etwa 1 TL Schale fein abreiben, 1-2 EL Saft auspressen.
  5. Durchgedrückte Kartoffeln, Dill, Zitronensaft und -schale und Olivenöl unter die Kaviarcreme rühren. Creme mit Salz und Zitronensaft abschmecken.
Tipp Passt perfekt zu dem frittierten Gemüse oder den Zucchini-Buletten.

Dieses Rezept ist in Heft 12/2017 erschienen.