Kichererbsen-Dip mit Rohkost

Hummus darf in der arabischen Küche auf keiner Vorspeisen-Platte fehlen. Unser Kichererbsen-Dip wird ähnlich wie Hummus mit der orientalischen Sesampaste Tahin abgeschmeckt, aber zusätzlich mit saurer Sahne verfeinert.

Zutaten

Portionen

  • 1 Dose Kichererbsen (265 g Abtropfgewicht)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 Gramm saure Sahne
  • 2 EL Tahini (orientalische Sesampaste; oder Sesamöl)
  • 1 Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 300 Gramm Salatgurke
  • 3 Karotten
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

3 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Die Kichererbsen in ein Sieb geben, gründlich mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Knoblauch abziehen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Kichererbsen, Knoblauch und saure Sahne mit dem Stabmixer fein pürieren. Den Dip mit Tahin, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Gurke und Möhren abspülen, eventuell schälen und in etwa 8 cm lange Stifte schneiden. Die Rohkoststifte zum Kichererbsen-Dip servieren.

Tipp!

Der Kichererbsen-Dip kann schon am Vortag zubereitet und im Kühlschrank aufgehoben werden.

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!