VG-Wort Pixel

Kichererbsen-Möhren-Curry

Kichererbsen-Möhren-Curry
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Vegan, Kalorienarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch, Schnell

Pro Portion

Energie: 240 kcal, Kohlenhydrate: 17 g, Eiweiß: 7 g, Fett: 16 g

Zutaten

Für
5
Portionen

Dose Dosen Kichererbsen (à 240 g Abtropfgewicht)

Gramm Gramm Karotten

Gramm Gramm Zwiebeln

Knoblauchzehen

Dose Dosen Kokosmilch (400 ml)

Curryblätter (aus dem Asia-Laden; oder 2 Kaffirblätter)

TL TL Kurkuma (Gelbwurz, gemahlen)

EL EL Senfpulver (hell)

Gewürznelken

TL TL Kreuzkümmel (gemahlen, Kumin)

TL TL Korianderkörner

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe

TL TL Salz

EL EL Limettensaft

Lauchzwiebeln

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Kichererbsen auf einem Sieb abspülen und abtropfen lassen. Die Möhren schälen und in feine Streifen schneiden. Zwiebeln und Knoblauch abziehen. Zwiebeln grob würfeln, Knoblauch hacken.
  2. Kichererbsen, Möhrenstreifen, Zwiebeln, Knoblauch, Kokosmilch, Curryblätter, Kurkuma, Senfpulver, Gewürznelken, Kreuzkümmel, grob gestoßene Korianderkörner und Brühe aufkochen. Mit Salz würzen und bei kleiner Hitze 10 Minuten kochen lassen. Mit Limettensaft abschmecken.
  3. Die Lauchzwiebeln putzen, abspülen und schräg in Streifen schneiden. Zum Servieren über das Curry streuen.
Tipp Curryblätter sind die kleinen würzigen Blätter eines asiatischen Baumes. Sie werden in Indien wie unsere Lorbeerblätter in Schmorgerichten verwendet. Für dieses Curry könnt ihr ersatzweise 2 Lorbeerblätter nehmen.

Dazu: Scharfes Ingwer-Aprikosen-Chutney und Reis.

Hier findet ihr noch mehr leckere Curry-Rezepte.