VG-Wort Pixel

Kichererbsen-Paprika-Eintopf

Kichererbsen-Paprika-Eintopf
Foto: Thomas Neckermann
Exotik im Eilverfahren - der Eintopf wird mit Kokosmilch und frischem Koriander gemacht. Die Kichererbsen kommen aus der Dose, die Erbsen aus dem Tiefkühlfach.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 15 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Schnell, Vitaminreich

Pro Portion

Energie: 515 kcal, Kohlenhydrate: 47 g, Eiweiß: 22 g, Fett: 26 g

Zutaten

Für
4
Portionen

rote Paprikas

Lauchzwiebeln

Dose Dosen Kichererbsen (à 425 g Abtropfgewicht)

Bund Bund Koriander

EL EL Butter

Gramm Gramm Speck (durchwachsen, geräuchert, in Würfeln)

Gramm Gramm TK-Erbsen

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe

Milliliter Milliliter Kokosmilch

EL EL Zitronensaft

Meersalz (fein)

Pfeffer (frisch gemahlen)


Zubereitung

  1. Paprikaschoten vierteln, entkernen, abspülen und in Stücke schneiden. Lauchzwiebeln putzen, abspülen und klein schneiden. Kichererbsen in ein Sieb geben, kurz abspülen und abtropfen lassen. Koriander abspülen, trocken tupfen, die Blättchen abzupfen und fein hacken.
  2. Die Butter in einer Pfanne erhitzen. Paprika, Lauchzwiebeln und Speckwürfel darin andünsten. Kichererbsen, Erbsen, Brühe, Kokosmilch und Zitronensaft dazugeben. Alles aufkochen und etwa 5 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Koriander unterrühren und den Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Tipp Dazu: Kastenweißbrot Den Speck weglassen und ein bisschen mehr Gemüse in den Eintopf geben, dann ist das Gericht vegetarisch.

Schnelle Gerichte: 10 After-Work-Rezepte